Autoforum,Auto,PKW,KFZ;Oldtimer,Youngtimer oder Sammlerobjekte

Ein Markenunabhängig Portal.Hilfe wenn das Auto kaputt oder defekt ist
Aktuelle Zeit: 24 11 , 2017 09:30

das Autoforum durchsuchen


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die Ladeluftkühlung
BeitragVerfasst: 07 07 , 2009 19:37 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 27 09 , 2003 16:05
Beiträge: 3052
Plz/Ort: Zittau
Die Ladeluftkühlung

Die Ladeluftkühlung ist ein wichtiger Faktor für die Leistung eines Turbomotors.

Erkannt hat dies bereits Alfred Büchi, der den Turbolader erfunden hat und zu dem Resultat kam das es einen Zusammenhang zwischen Temperatur des Arbeitsmediums und der Leistungsfähigkeit des Turbomotors gibt.

Die Verdichtung der Luft durch den Turbolader sorgt zwangsläufig zu einer Erhöhung der Temperatur.
Jeder wird dies z.B. beim Reifen aufpumpen am Fahrrad mit einer Luftpumpe deutlich spüren.

Die Höhe der Temperatur nach der Verdichtung hängt von 4 Faktoren ab:

1. Je Höher der Ladedruck, umso höher die Temperatur
2. Je höher der Wirkungsgrad des Laders umso kleiner die Temperatur und umgekehrt
3. Wärmeaustausch des Laders mit der Umgebung
4. Je höher die Eintrittstemperatur der Luft in den Lader, umso höher ist folglich auch die Temperatur der verdichteten Luft

Warum ist die Temperatur der Ladeluft in Bezug auf die Leistung eines Motors so wichtig?

1. Die Ladungsmenge im Zylinder ist abhängig von der Dichte, eine hohe Temperatur verringert die Dichte und damit das Luftgewicht bzw. die Ladungsmenge. Für einen Leistungsgewinn ist nicht nur der Ladedruck ausschlaggebend, sondern auch die Luftdichte und die somit zur Verfügung stehende Sauerstoffmenge (Je mehr Sauerstoff, umso effizientere Verbrennung)
2. Die thermische Belastung steigt durch zu hohe Temperaturen Ladeluft enorm an

Wesentliche Nachteile einer zu hohen Ladelufttemperatur sind folglich:

• Geringe Leistung
• Höhere thermische Belastung
• Größere Klopfneigung
• Schlechterer Wirkungsgrad

Turboaufgeladene Motoren ohne Ladeluftkühlung müssen im Verdichtungsverhältnis und im Vorzündungswinkel oft stark zurückgenommen werden.

Der Ladeluftkühler wird zwischen Turbolader und Motoreinlaß geschalten und wird in der Regel vom Fahrtwind durchströmt. Damit eine ausreichende Wirkung (Abkühlung von mindesten 40 bis zu 70 Grad ist das Ziel, 10 Grad Temperatursenkung, bewirkt Dichtesteigerung von ca. 3%) erzielt wird, muss der Ladeluftkühler ausreichend groß bemessen und günstig im Motorraum platziert werden.
Die abgeführte Wärme belastet nicht mehr das motoreigene Kühlsystem, der Wirkungsgrad steigt und damit sinkt der spezifische Verbrauch.

_________________
VW Passat 2,0 TDI
170PS @ 65000 km

verflossene Liebe...
Mercedes C 220 CDI T Modell

war mal... meine Ewige Liebe...

VW T4 Caravelle Bj. 99
2,5 Liter TDi
75KW/102PS
335000 km :?

Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

AutoScout24 - HIER IST ALLES AUTO. >AutoScout24 - HIER IST ALLES AUTO.


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: