Autoforum,Auto,PKW,KFZ;Oldtimer,Youngtimer oder Sammlerobjekte

Ein Markenunabhängig Portal.Hilfe wenn das Auto kaputt oder defekt ist
Aktuelle Zeit: 18 11 , 2017 17:33

das Autoforum durchsuchen


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Geschichte des Turboladers
BeitragVerfasst: 29 06 , 2009 14:12 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 27 09 , 2003 16:05
Beiträge: 3052
Plz/Ort: Zittau
Der Turbolader hat eine lange Geschichte, denn relativ früh war klar, dass eine Vorverdichtung der Luft außerhalb des Zylinders nicht nur eine höhere Leistungsausbeute bringt, sondern auch eine annähernd gleiche Größe des eigentlichen Motors erlaubt.

So erhielt 1885, Gottlieb Daimler erstmalig ein diesbezügliches Patent. Er füllte die Hohlräume seines Petroleummotors aus und benutzte die Kolbenunterseite als Pumpe, er gab diese Versuche jedoch bald wieder auf, da in seinen Augen die Chancen auf eine ausreichende Vorverdichtung- und damit hohen Leistungszuwachs sehr gering erschienen.

Relativ ähnlich erging es Rudolf Diesel der schon 1896 in seinem zweiten Versuchsmotor Versuche mit vorverdichteter Verbrennungsluft anging. Sein Wirkungsprinzip war dabei dem von Gottlieb Daimler sehr ähnlich. Seine Versuche ergaben zwar eine deutlich gesteigerte Leistung, allerdings auf Kosten des Wirkungsgrades.

Rudolf Diesel gab bald auf, da es ihm in erster Linie um die Wirtschaftlichkeit seiner Motoren ankam und außerdem eine plausible Erklärung für den schlechteren Wirkungsgrad fehlte.

Es folgte eine ca. 30 jährige Pause, die in der Unklarheit der damaligen Ingenieure begründet war. Man war sich nicht einig welche Aufladungsmethode die bessere sei. Dabei experimentierte man mit meist elektrisch angetriebenen Ladegebläsen und auch mit mechanischen Ladern (z.B. Roots-Gebläse). Der entscheidende Nachteil dabei war aber, dass man zum Antrieb eine Fremdleistung benötigte oder Nutzleistung von der eigenen Maschine abgezapft wurde. Die wesentlich höhere Leistung und die gute Funktion waren trotzdem nicht von der Hand zu weißen und ließ die Ingenieure nicht aufgeben.

So hatten solche Kompressoren viele erfolgreiche Einsätze im Rennsport, die aber relativ schnell durch geänderte Rennsportgesetzte beendet wurden.

Eine weitere, bis dahin unbeachtete Erfindung machte der Schweizer Ingenieur Dr. Alfred Büchi.
Er erhielt 1905 das Patent auf die Abgasturboaufladung. Er hatte sich seit längerem mit Strömungs- und Kolbenmaschinen befasst und kam als erster auf die Idee die sonst nutzlose Energie die in den stark erhitzten und unter hohem Druck stehenden Abgasen zu nutzen, die ja bis dahin in der Atmosphäre verpuffte.
Das Grundprinzip war geschaffen und wurde in den 20er Jahren weiter verbessert und weiterentwickelt. Wobei trotz eindeutiger Ergebnisse bezüglich Leistung und Wirtschaflichkeit, hatte der Abgasturbolader von den Kinderschuhen bis zum Serieneinsatz einen langen Weg zurück zu legen.

_________________
VW Passat 2,0 TDI
170PS @ 65000 km

verflossene Liebe...
Mercedes C 220 CDI T Modell

war mal... meine Ewige Liebe...

VW T4 Caravelle Bj. 99
2,5 Liter TDi
75KW/102PS
335000 km :?

Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

AutoScout24 - HIER IST ALLES AUTO. >AutoScout24 - HIER IST ALLES AUTO.


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Wer ist online?

Mitglieder: Google [Bot]


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: