Autoforum,Auto,PKW,KFZ;Oldtimer,Youngtimer oder Sammlerobjekte

Ein Markenunabhängig Portal.Hilfe wenn das Auto kaputt oder defekt ist
Aktuelle Zeit: 22 11 , 2017 01:05

das Autoforum durchsuchen


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: brauchen MPV, aber welche...?
BeitragVerfasst: 28 05 , 2010 21:08 
Offline
Newbie
Newbie

Registriert: 22 05 , 2010 16:48
Beiträge: 14
@ unforgiven
Das finde ich gerade eben das schwierige mit solche Tests...
Einerseits sind die Sorgen denke ich schon gerechtfertigt, aber andererseits kann man sich einfach nicht immer gegen alles eindecken; Auto fahren ist sowieso immer ein Risiken...
Das Risiken von einem Blitzeinschlag getroffen zu werden (was doch ziemlich selten passiert), ist größer als mit einem Fluzeug ab zu stürzen, aber sollte man deswegen NIE bei Gewitter rausgehen und NIE fliegen...?

Renault Espace also nicht so sparsam (noch nicht dazu gekommen da weiter zu schauen)?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: brauchen MPV, aber welche...?
BeitragVerfasst: 29 05 , 2010 12:18 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 29 11 , 2003 19:35
Beiträge: 3366
Plz/Ort: nähe Ulm
Ja ich bin immer kein so Fan von den französischen Pedanten dieser Gruppe. Der Espace war immer ein sehr fortschrittliches Auto mit Versuchen von Leichtbau und so weiter. Aber die Motoren hinken in meinen Augen der TEchnik eben ein paar Jahre hinter den deutschen Vertretern nach.

Aber da hilft mal eine Probefahrt dann siehst ja was sich tut im Tnk bei normaler Fahrweise...

so long
the Unforgiven

_________________
- Erst OPEL Kadett E-Coupe Sondermodell Frisco, was ein geiler Wagen...
- Dann BMW E36 323i Coupe - tiefer, breiter, schöner´und schneller
- Dann BMW E39 530D - tief, nicht mehr so breit aber total schön
- Jetzt BMW E61 535D - tief, und noch weniger breit und jetzt ein Touring

- Das Projekt BMW E36 325i für den Ring ist fertig.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: brauchen MPV, aber welche...?
BeitragVerfasst: 30 05 , 2010 16:54 
Offline
Newbie
Newbie

Registriert: 22 05 , 2010 16:48
Beiträge: 14
@ unforgiven

Nachbarn von uns haben einen Grande Espace und letztes mal doch mal nachgefragt, aber der hat als Baujahr 1998 und sie fahren den Auto jetzt seit etwa 6 Jahre, ohne Problemen (fahren 20.000-25.000km im Jahr, Wagen hat jetzt 280.000km am Zähler)...
Spritverbrauch ist laut Nachbar auch nicht so aussergewönlich. Er kommt auf 8l/100km im durchschnitt, dass wäre nicht extrem (sehe aber jetzt auf einer Site mit technische Info 10l/100km, dass wäre dann schon wieder was viel...).
Grande Espace taucht mir aber letzendlich doch nicht so, da es mit den Sitzen echt problematisch ist. Sicher die nächste Jahren werden wir nur immer hin und wieder 1 extra Sitz brauchen, haben aber keinen Platz zuhause um ungebrauchte extra Sitze zu verstauen...

Glaube dass der Citroen C8/Peugeot 807, oder doch einen kleinen Bus wie der Citroen Jumpy/Peugeot Expert eher was für uns sind.
Probefahrten werden wir sicher noch diesen Sommer machen, auf jeden fall mit die 4 hierobengenannten Wagen und vielleicht dass wir doch noch auf was anderes passendes stoßen...


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: brauchen MPV, aber welche...?
BeitragVerfasst: 31 05 , 2010 07:30 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 29 11 , 2003 19:35
Beiträge: 3366
Plz/Ort: nähe Ulm
hey halomi,

naja 8l währen ja wirklich gut für den Wagen - ich kenn vom Espace Werte die sich gegen 12 bis 14 Liter belaufen, vor allem wenn man den Wagen nicht auf Langstrecken bewegt sondern nur mal schnell ein paar Kilometer zum einkaufen will und so weiter.
Aber wenn er eh nicht in Frage kommt hat sich das ja sowieso erledigt.

Die kleinen Autos alla Jumpy oder auch VW-Caddy sind in meinen Augen nur ein Ableger eines kleinen Handwerker-Fahrzeuges. Ich kann mich mit denen nicht anfreunden da sie in der Regel auf Basis eines ganz normalen Kleinwagens fahren und nur ein Hochdach spendiert bekommen haben. Kofferraum bei den Autos fällt halt fast ganz aus, wenn man alle Sitze belegen will. Da könnte man sich dann schon fast auch den Dacia-Logan MCV anschauen. Ist ja unterm Strich auch ein Renault und der kostet halt nicht mal viel Geld.
Persönlich wenn mein Herz für diese Fahrzeugklasse schlägt würde ich immer noch zum OPEL Zafira tendieren. Das ist einer der wenigen den es auch mit ordentlich Leistung gibt und das Konzept halte ich für die durchdachteste Lösung in diesem Segment, vor allem weil er ganz weg vom Lieferwagen-Image geht, auch beim Fahrverhalten. Wenn es nicht gar so eilig ist und Du noch etwas warten kannst würde auch OPEL den neuen Zafira anbieten:

Zitat Autozeitung:
Neuer Zafira kommt 2011
Im Frühjahr 2011 geht die dritte Generation des erneut siebensitzigen Zafira an den Start. Der Clou: Nicht nur die Sitze in der dritten, sondern auch die in der zweiten Reihe lassen sich künftig plan zum Wagenboden wegfalten. Ein Novum sind die hinteren Schiebetüren. Neu im Motorenprogramm sind eine 190-PS-Variante des Zweiliter-CDTI-Diesels und ein 140 PS starker 1,4-Liter-Turbo-Benziner.

Wünsch Dir viel Glück bei der Suche
so long
the Unforgiven

_________________
- Erst OPEL Kadett E-Coupe Sondermodell Frisco, was ein geiler Wagen...
- Dann BMW E36 323i Coupe - tiefer, breiter, schöner´und schneller
- Dann BMW E39 530D - tief, nicht mehr so breit aber total schön
- Jetzt BMW E61 535D - tief, und noch weniger breit und jetzt ein Touring

- Das Projekt BMW E36 325i für den Ring ist fertig.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: brauchen MPV, aber welche...?
BeitragVerfasst: 03 06 , 2010 14:48 
Offline
Newbie
Newbie

Registriert: 22 05 , 2010 16:48
Beiträge: 14
@ unforgiven

Du hast völlig recht dass bei autos à la Jumpy kaum noch Kofferraum übrig bleibt wenn alle Sitze belegt sind - hat man aber bei Autos wie Sharan, Galaxy auch und bei der Zafira, Touran, etc. noch weniger... Vorteil der Jumpy (u.ä.) ist halt dass auf der 3. Sitzreihe was mehr Platz in der breite ist, da diese Autos von hinten nicht so schmall zulaufen wie 'normale' Autos (und auch MPV) und sie haben natürlich standard Schiebetüren...

Opel Zafira spricht mich persönlich auch sehr an und jetzt ich gesehen habe dass die auch sehr viel gebraucht angeboten wird, vielleicht doch auch nicht so 'ne schlechte Wahl...
Nachteil ist halt dass da wirklich wenig Kofferraum übrigbleibt mit 3. Sitzreihe besetzt, was heißt dass wenn wir vielleicht mal 4 Kinder haben und meine Mutter (oder wer auch) zusätzlich mitnehmen möchten, auf jeden fall kein Zwilingswagen mehr mit kann, nicht mal ein 'normales' Kinderwagen, halt nur ein einfachen, kleinen Buggy...
Aber andererseits ist es natürlich die Frage wie oft dies der fall sein wird und die nächste Jahre, mit 3 Kinder, würden wir dieses 'Problem' sowieso noch nicht haben (oder wir müssten mal beide meine Eltern noch mitnehmen wollen).
Da es unbedingt ein Gebrauchtwagen sein muß, könnten wir gegebenfalls später immer noch um ein noch größere Wagen schauen...
Würde uns die nächste Jahre auch einiges an Sprit und Versicherung/Steuer aussparen...

Neue Zafira von 2011 klinkt recht gut, aber neu ist einfach viel zu teuer für uns. Würde dann ausschauen nach ein Modell so ab 2005 (mit Einzelsitze auf der 2. Reihe und überall 3-Punktgürte)... Müßte dann allerdings ausprobieren ob da 3 Kindersitze bzw 2 Kindersitze und 1 Sitzerhöher neben einander passen auf der 2. Reihe, weil bei meine Verwandschaft (haben Zafira aus 1999/2000) ist nur einen Beckengurt in der Mitte und kriegt man nicht mal einen Sitzerhöher zwisschen 2 Kindersitze rein...

Haben auf jeden fall entschieden doch bis nächstes Frühling noch zu warten. So haben wir was mehr Zeit, zum überlegen und zum sparen :o . Vielleicht ist die Wahl dann (ein wenig) leichter (mit mehr Zeit zum überlegen und was größeres Budget). Wird zwar ein bischen blöd sein diesen Winter dann noch gemeinsam weg zu gehen, aber wenn wir dafür nachher ein Auto haben können was uns gut gefällt, statt 'ein schneller Kompromis'...


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: brauchen MPV, aber welche...?
BeitragVerfasst: 04 06 , 2010 09:42 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 29 11 , 2003 19:35
Beiträge: 3366
Plz/Ort: nähe Ulm
Das schöne am Zafira ist, das Du Kofferraum gewinnen kannst wenn Du einfach auf der hinteren Sitzreihe nur einen der Sitze benötigst (also als 6-Sitzer) dann hast Du schon wieder etwas gewonnen.

Einen Autokauf würde ich auf den Herbst legen. da sind die Fahrzeuge am billigsten und man kann das meiste Geld sparen. Aber nimm Dir doch mal die Zeit und fahr zu den Händlern umdie Ecke und fahr die Autos mal. Schau sie an, setz Dich rein und Du wirst schnell erkennen was Dir liegt und was Dich evtl. bei diversenden Modellen gleich abstößt.
Und wenn Du ehrlich mit dem Gedanken spielst die 7 Sitze regelmäßig zu belegen, dann ist für mich die Frage schneller geklärt als anders. Dann kauf Dir einen VW T5. War erst wieder bei meinem Kumpel (Autohändler) der sagt auch klar, das sie ihm die Dinger aus der Hand reißen weil sie so beliebt sind. Teuer ja aber auch echt toll zu haben.

so long
the Unforgiven

_________________
- Erst OPEL Kadett E-Coupe Sondermodell Frisco, was ein geiler Wagen...
- Dann BMW E36 323i Coupe - tiefer, breiter, schöner´und schneller
- Dann BMW E39 530D - tief, nicht mehr so breit aber total schön
- Jetzt BMW E61 535D - tief, und noch weniger breit und jetzt ein Touring

- Das Projekt BMW E36 325i für den Ring ist fertig.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: brauchen MPV, aber welche...?
BeitragVerfasst: 12 06 , 2010 00:32 
Offline
Newbie
Newbie

Registriert: 22 05 , 2010 16:48
Beiträge: 14
@ unforgiven
Sja... da sagst du aber was...
Wir müssen erst den (alten) Jeep Wrangler von meinem Mann (der noch einige kleine Reperaturen und 'Verschönerungen' braucht um genug auf zu brengen) loswerden, bevor wir kaufen können und ich habe ihm letztes Jahr bereits gesagt (hatten damals schon entschieden dass der weg muß, weil er nur rumsteht und Geld kostet) dass wir den nur im Frühling/Frühsommer für (einigermaße) gutes Geld loswerden werden, weil im Herbst keiner mehr soviel dafür hinlegen will. Nicht direkt so daran gedacht dass das vielleicht für alle Auto's gilt (das sie im Herbst also im algemein billiger hergegeben werden - beim Jeep ist es klar, das ist eher einen 'Spaßauto', ausgestattet eher für wärmeres Wetter)...

Problem ist jetzt aber, dass mein Mann den Jeep sicher nicht in den nächsten Wochen komplett hergerichtet kriegt (wenig Zeit und er ist Meister in vor sich aus schieben und 'schauen was zu tun ist' :ohgott: - kann mich aber schwer mit einer Pistole o.ä. neben ihn stellen, damit er endlich mal WIRKLICH was macht :shoot: ) und im Herbst brauchen wir ihn also nicht verkaufen, da er dann sicher zu wenig aufbrengen wird.
Das Baby kommt aber in November; den Winter mit unserem derzeitigen Auto durchbrengen würde noch gehen, aber richtung Frühling/Sommer wird's dann wirklich unangenehm noch mit einander weg zu fahren...

Einzige Lösung wäre da bei der Bank mal nach zu fragen ob es eine Möglichkeit gibt ein höheres Kredit auf zu nehmen, aber mit niedrigen Monatsraten und die Möglichkeit das Kredit dann nächster Frühling/Sommer - halt sobald der Jeep verkauft worden ist - (fast) komplett zu tilgen...
Müßte dann aber versuchen raus zu finden wieviel das uns extra Kosten würde an Zinsen und um wieviel Auto's im durchschnitt im Herbst billiger sind als im Frühling...


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: brauchen MPV, aber welche...?
BeitragVerfasst: 12 06 , 2010 08:49 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 29 11 , 2003 19:35
Beiträge: 3366
Plz/Ort: nähe Ulm
Hey halomi,

naja ein Jeep Wrangler ist sowieso ein Spaßauto und immer schwerer los zu bekommen. Gut ist, das der Wagen eine große Fangemeinde hat. Ich würde Fotos machen, so wie er ist und ihn mal ins Netz stellen. Mobile und Autoscout kosten ja nichts und dann noch ein oder 2 reine Wrangler-Foren suchen, vielleicht sucht da einer gerade so einen Wagen. Mit en Reparaturen ist das oft so eine Sache. Die kosten, gerade an Liebhaberautos so viel Geld das es sich kaum lohnt, es sei denn Dein Mann kann das selber machen.

Versucht doch einfach den Wagen zu verkaufen vielleiht klappts ja

so long
the Unforgiven

_________________
- Erst OPEL Kadett E-Coupe Sondermodell Frisco, was ein geiler Wagen...
- Dann BMW E36 323i Coupe - tiefer, breiter, schöner´und schneller
- Dann BMW E39 530D - tief, nicht mehr so breit aber total schön
- Jetzt BMW E61 535D - tief, und noch weniger breit und jetzt ein Touring

- Das Projekt BMW E36 325i für den Ring ist fertig.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: brauchen MPV, aber welche...?
BeitragVerfasst: 12 06 , 2010 15:18 
Offline
Newbie
Newbie

Registriert: 22 05 , 2010 16:48
Beiträge: 14
Wir haben letztes Jahr schon versucht den Jeep zu verkaufen aber keiner wollte mehr als €3.500 dafür zahlen und das ist uns echt zu wenig (mein Mann hat selbst erst vor 3 Jahr noch €5.000 hingelegt + Kosten für Import. Jetzt weiß er dass er damit eh reingelegt worden ist (von eine (jetzt also nicht mehr) guten Bekannten) und wir nie €5.000 dafür zurück kriegen werden, aber €3.500 ist schon sehr wenig.
Problem jetzt ist das ausser noch was kleine Sachen (weiß nicht genau was - kann mein Mann auf jeden fall alles selbst machen - wenn er mal die Zeit dafür findet...), ist offenbar mal was ätzendes über die Motorhaube gekommen, wodurch der einfach schierch ausschaut (bleibt mir selbst auch ein Rädsel wie mein Mann damals dazu gekommen ist trotzdem €5.000 hin zu legen *nixweiss* ). So wie der jetzt ist, kann ich mich gut vorstellen dass keiner da mehr als €3.500 für geben will (schaut halt sehr 'gebraucht' aus) - trotz das er mechanisch weiter prima in Ordnung ist. Wir hoffen dass wenn wir ihn einfach was 'aufputzen', er doch was mehr aufbrengen wird (der Verkauf des Jeeps muß ja das größte Teil der Anschaffungskosten des neuen Auto's decken - geht der Jeep letzendlich für weniger weg, darf das neues Auto dementsprechend weniger kosten, bringt er mehr auf als eingepland, kann der neuen Wagen dementsprechend mehr kosten)...

Der Jeep MUß also weg, aber nicht 'fast umsonst'.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: brauchen MPV, aber welche...?
BeitragVerfasst: 13 06 , 2010 17:56 
Hallo warum kauft ihr Euch nicht einfach einen Hyundai H1 Travel? Ist zwar etwas größer dafür günstig und sieht gut aus :::


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

AutoScout24 - HIER IST ALLES AUTO. >AutoScout24 - HIER IST ALLES AUTO.


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron