Autoforum,Auto,PKW,KFZ;Oldtimer,Youngtimer oder Sammlerobjekte

Ein Markenunabhängig Portal.Hilfe wenn das Auto kaputt oder defekt ist
Aktuelle Zeit: 21 11 , 2017 12:16

das Autoforum durchsuchen


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 30 09 , 2007 11:40 
Offline
Newbie
Newbie

Registriert: 30 09 , 2007 11:09
Beiträge: 2
Hallo zusammen,

bin neu in diesem Forum und suche Hilfe wie hier der Rechtsstand ist.

Ende April 07 hat sich der Seitenairbag von meinem Renault Twingo BJ2001 selbstständig gezündet als ich ausgestiegen bin. Schock und Brustkorb schmerzen incl. :cry: Es hat keine äußerlichen Einwirkungen auf das Fahrzeug gegeben.

Bei einer Vertragswerkstatt wurden diese Stecker auch untersucht und der dortige Werkstattmeister sagte an den Stecker, wurde nichts verändert. (Hab ich nicht schriftlich) Jedenfalls kam ein Paar Monate später ein Gutachter vorbei.

Renault behauptet nun bei der Begutachtung im August 07, dass "jemand" an den Steckern unterm Fahrersitz bei evtl. Reparaturarbeiten beschädigt wurde. Hier mal ein Auszug aus dem Gutachten von Renault:

„...rücken die nicht korrekt verbunden Steckverbindung des Massekabels zum Seitenairbag sowie die anderen mittels Kabelbinder fixierten Steckverbindungen in den Mittelpunkt der Betrachtungen. .... durch die Beschädigung an der Haltelasche ist kein einwandfreier Halt des Steckers der Masseleitung mehr gegeben.... Strom, der durch elektrostatische Entladung beim Aussteigen einer Person aus einem Fahrzeug fließt, kann somit nicht zu rMasse abgeleitet werden, sondern fließt zum Seitenairbag und führt zu dessen Auslösen."

Der Twingo hat Ledersitze und diesen Beitrag hab ich in einem anderem Forum gefunden:
"wenn Du eine "gescheuert" bekommst beim Aussteigen aus dem Auto, dann liegt das daran, das Du auf Kunstfasersitzen sitzt und Dich selber auflädst beim Rutschen über den Sitzbelag, derweil Du beim Aussteigen womöglich mit Gummi/Kunststoffschuhsohlen als Isolierung zum Boden, Dich ans Auto entädst (Funke an der Hand bei der Türberührung). Das passiert Dir bei Ledersitzen nicht." ::?

Ich wusste bis zu diesem Vorfall nicht einmal, dass es diese besagten Stecker unter dem Sitz gibt. Auch konnte ich durch die Vorbesitzer (incl. Reparaturen durch eine Vertragswerkstatt) keine arbeiten an dem Sitz in Erfahrung bringen.

Deswegen muss ich fast davon ausgehen, Renault selber hat den Twingo damals schon so ausgeliefert.

Wie ist hier die Rechtslage und wer muss hier was beweisen?

Vielen Dank für Ihre Antworten und Hilfe im Voraus.

Martin


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30 09 , 2007 13:57 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 28 10 , 2004 21:34
Beiträge: 2636
Plz/Ort: NORDSCHLEIFE
hi...hört sich sehr schwer an....

laut gutachten hat renault ne gute agumentation für den vorfall...
das die versuchen den kopf aus der schlinge zu ziehen ist mal ganz klar...
nur wenn wirklich am stecker manipuliert oder falsch gearbeitet wurde,trifft renault nun wirklich keine schuld!!

tatsächlich könnte die auslösung der airbag´s durch die entladung deinerseits passiert sein...nur weil man ledersitze hat heisst es nicht gleich das man sich nicht aufladen kann...

es reicht schon ne trainingsjacke anzuhaben darunter evtl. nen leichten baumwollpulli und dann zuhause der wohnzimmer teppich...oder im auto der velourteppich...man setzt sich rein ,läd sich unbemerkt auf und beim aussteigen an die karosse und schon gibts nen schlag....wenn dann noch die besagt zundleitung nen kurzschluss gegen masse hat ist nen auslösen schon vorprogrammiert...

eigenartig ist nur wenn ne leitung nen kurzschluss aufweist (Z.B. gegen masse) ist der widerstand zu klein (die airbageinheit hat nen gewissen widerstand ,welcher vom steuergerät gemessen und überwacht wird).ist dieser widerstand nicht im rahmen der vorgabe wird die airbaglampe im kombi angesteuert um den fahrer zu signalisieren das ein fehler im system vorliegt. War die lampe evtl. vor dem unfall bereits an???
wenn die lampe leuchtet heist es nicht das der airbag abgeschaltet wird!!!!er wird beim unfall auf jedenfall angesteuert,nur ob er dann zündet ist ne andere sache...

Diese Erklärung bezieht sich auf mein persönliches wissen,Falschaussagen oder Irrtümer vorbehalten.
Sie dient auch nicht als art Gutachten o.ä.



MfG


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04 10 , 2007 20:36 
Offline
Newbie
Newbie

Registriert: 30 09 , 2007 11:09
Beiträge: 2
Hallo Antrax,

danke für deine Antwort. Für mich hört sich deine Meinung ganz plausibel an, aber ich glaub das wird eine Sache für einen Rechtsanwalt.

Wegen der Airbaglampe, nein diese war vor dem Knall nicht an. Aber wegen dem Stecker, ich habe keinen Ahnung wer daran rumgebastelt haben sollte. Ich füge mir doch nicht selber schaden zu :wallbash: da steht dann wohl Aussage gegen Aussage....

Trotzdem Vielen Dank nochmal.

Gruß
Martin


Zuletzt geändert von dakar am 04 10 , 2007 20:45, insgesamt 1-mal geändert.

Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04 10 , 2007 20:42 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 28 10 , 2004 21:34
Beiträge: 2636
Plz/Ort: NORDSCHLEIFE
kein problem :o

Will hoffen es wird gut ausgehen...wird nen schwieriger weg!!!

:-)(


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05 08 , 2012 11:32 
Hallo Zusammen,

ist uns gestern genau so passiert, wie Martin geschildert hat. Würde uns daher interessieren, wie die Sache ausgegangen ist. Nachricht wäre toll.

Vielen Dank, Astrid


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07 08 , 2012 08:49 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 29 11 , 2003 19:35
Beiträge: 3366
Plz/Ort: nähe Ulm
Leider ist das schon lange her und ob da noch Antwort kommt ist schwer.
Ich würde aber aus dem gelernten sagen: Schau ob der Stecker unterm Sitz OK ist. Durch Fahrvibrationen, raussaugen und Sitz verrutschen kann es durchaus sein das hier die Kabel oder gar der Stecker einen Macken davon tragen.

Wirf einen Blick drunter dann kannst Du sagen ob es daran gelegen haben könnte, dann weist Du gleich worauf Du Dich bei Deiner Argumentation einstellen kannst.

so long
the Unforgiven

_________________
- Erst OPEL Kadett E-Coupe Sondermodell Frisco, was ein geiler Wagen...
- Dann BMW E36 323i Coupe - tiefer, breiter, schöner´und schneller
- Dann BMW E39 530D - tief, nicht mehr so breit aber total schön
- Jetzt BMW E61 535D - tief, und noch weniger breit und jetzt ein Touring

- Das Projekt BMW E36 325i für den Ring ist fertig.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

AutoScout24 - HIER IST ALLES AUTO. >AutoScout24 - HIER IST ALLES AUTO.


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: