Autoforum,Auto,PKW,KFZ;Oldtimer,Youngtimer oder Sammlerobjekte

Ein Markenunabhängig Portal.Hilfe wenn das Auto kaputt oder defekt ist
Aktuelle Zeit: 19 11 , 2017 02:58

das Autoforum durchsuchen


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 07 06 , 2005 22:19 
Offline
Elitedriver
Elitedriver

Registriert: 31 10 , 2002 11:36
Beiträge: 2412
Der Einbau zusätzlicher Verstärkerendstufen hat so seine Tücken. Selbst wenn der mechanische Einbau und alle elektrischen Anschlüsse anscheinend gelungen sind, können insbesondere Störgeräusche in den Lautsprechern den Monteur zur Weißglut bringen.

Die Ursache dieses Übels kann vielfältig sein, liegt aber oft schon in der Projektplanung. Um den Rahmen des Forums nicht zu sprengen, habe ich die wichtigsten Punkte dazu Stichwortartig zusammengefasst und kommentiert. Manche Sachverhalte habe ich für Laien vereinfacht dargestellt – Fachleute mögen es mir nachsehen.

Mehr als ein Massepunkt ist mindestens einer zuviel
Der Masseanschluss für die Stromversorgung aller Audiogeräte sollte an einem zentralen Massepunkt zusammengeführt werden.
Karosseriemasse ist nicht an jeder Stelle der Karosserie gleich Masse. Verschiedene Massepunkte können unterschiedliche Massepotentiale aufweisen. Zwischen Batterieplus und einem Massepunkt liegt normalerweise eine Spannung von 12 Volt an. An einem anderen, schlechten Massepunkt, sind es unter Last vielleicht nur 11,8 Volt. Die Spannungsdifferenz von 0,2 Volt ist für die meisten Stromverbraucher (Beleuchtung, Heckscheibenheizung, Scheibenwischer...) vollkommen unbedeutend, aber nicht für miteinander verbundene Audiogeräte!

Je dicker desto Strom
Diese flapsige Überschrift meint den Kabelquerschnitt der Stromversorgungsleitungen (+ und -).
Natürlich gibt es eine mathematische Formel zur richtigen Berechnung. Sie berücksichtigt die elektrische Leitfähigkeit des Leiters und die Kabellänge in Abhängigkeit vom Stromfluss. Genaueres findest du in deinem alten Physikbuch aus der Schulzeit. Ich sage einfach: verwende keine dünneren Kabel als solche, die in die entsprechenden Anschlussklemmen der jeweiligen Geräte passen!

Die verflixte Asymmetrie
Asymmetrische NF-Leitungen sollten versuchsweise nur an einem Gerät Massekontakt haben.
Asymmetrische NF-Verbindungen gelten als besonders Störanfällig. Aus unerfindlichen Gründen halten Consumer-Hersteller immer noch an asymmetrischen Anschlüssen fest. Sie sind aus Gründen - die ich hier nicht näher erläutern möchte - vollkommen unzeitgemäß. Symmetrische Anschlüsse haben dagegen nur Vorteile und kosten nicht mehr. Im professionellen Bereich (Studio- und Bühnentechnik) haben sie sich schon seit Jahren durchgesetzt.

Noch Fragen?
Bei der Begrenztheit der Möglich sind vielleicht noch Fragen offen geblieben. Die beantworte ich gern von Zeit zu Zeit und von Fall zu Fall – so gut ich kann.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07 06 , 2005 22:22 
Offline
Elitedriver
Elitedriver
Benutzeravatar

Registriert: 02 11 , 2002 14:27
Beiträge: 4144
Plz/Ort: nähe Hannover
Sehr gut, Senior! Vielen Dank an dieser Stelle für deine Arbeit! :::

_________________
Autodaten:
VW Passat TDI 1.9 edition (Getriebeschaden 04/12)
Leistung: 85 KW / 115 PS
BJ: 2000
---
299.400 KM
---
Ford Mondeo Ghia MK1 V6 (Motorschaden: 02/09)
Leistung: 125 KW / 170 PS
---
159.000 KM


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07 06 , 2005 23:15 
Offline
Elitedriver
Elitedriver

Registriert: 31 10 , 2002 11:36
Beiträge: 2412
Cayenne hat geschrieben:
Sehr gut, Senior! :::

Setzen möchte ich fast noch hinzufügen :lol: Ich bin es eigentlich nicht gewohnt für ganz normale Leistungen besonders gelobt zu werden. In Cayennes Schreibe sehe ich aber eine ganz besondere Anerkennung. Danke dafür :o


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08 06 , 2005 08:12 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 04 05 , 2005 12:45
Beiträge: 184
echt gut, dadurch haben viele leute schon eine antwort ohne eine frage gestellt zu haben :)

evt. sollte einer dieses thema "festpinnen"

_________________
golf IV 1.6 74kw


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10 06 , 2005 23:01 
Offline
Elitedriver
Elitedriver

Registriert: 31 10 , 2002 11:36
Beiträge: 2412
Viele wünschen sich einen besseren Sound in ihrem Auto. Soundsysteme die man beim Autokauf ordern kann genügen längst nicht allen verwöhnten Ohren. Und die veraltete Anlage in dem sonst noch guten Gebrauchten könnte auch eine Modernisierung vertragen.

Der einfachste Weg führt zum Kar-Soundspezialisten den es in fast jeder Stadt gibt. Auf Wunsch verwandelt der dein Auto in 1-3 Tagen in einen Konzertsaal oder in eine Disco. Zusätzlich zu den Geräte- und Materialkosten fallen dabei natürlich auch nicht unerhebliche Arbeitslöhne an. Bei einem bescheidenen Stundensatz von 50€ kommen da schnell 1000€ und mehr zusammen.

Vielen Musikfreunden ist das einfach zu viel und sie fragen sich, könnte ich als begabter Heimwerker nicht selber Handanlegen und eine Menge Geld sparen? Man kann! Allerdings musst du bereit sein einige Zeit zu opfern, so schnell wie ein routinierter Fachmann kriegst du das nämlich bestimmt nicht hin. Außerdem musst du dir einige Fachkenntnisse aneignen, genau dabei möchte ich helfen.

Ein neues Radio muss her
Das ist bei vielen der erste Gedanke. Nach dem Einbau die Enttäuschung: der Klang hat sich eigentlich nicht wirklich verbessert. Schuld an der Misair sind fast immer klanglich schwache Lautsprecher, aber auf die komme ich später noch zurück.

Wer meint, es muss zuerst ein neues Radio sein, der sollte ruhig eins kaufen. Immerhin ist das Radio gewissermaßen die Schaltzentrale, das Herz der Soundanlage. Es muss nicht nur guten Strom an die Lautsprecher oder nachgeschalteten Leistungsendstufen liefern, es soll auch den Benutzer erfreuen. Klanglich gute Radios gibt es aber auch schon im Billigpreissegment. Egal ob das farbige Display oder das DVD-Laufwerk, mit dem man auch selbstgebrannte mp3-Scheiben abspielen können soll kaufentscheidend ist, auf elektrische Daten der Hersteller kann man sich nicht immer verlassen! Beispiel gefällig? Bitte sehr!

Der Schwindel mit der Leistung (Watt)
Wer sich noch nicht so gut auskennt oder den Überblick verloren hat, der richtet sein Augenmerk gern auf die angegebene Leistung. Watt heißt das Zauberwort. Sich an der Leistung zu orientieren ist auf den ersten Blick gar kein so schlechter Gedanke. Hohe Werte in diesem Bereich lassen auch insgesamt auf gute Qualität schließen. Irrtum! Es gibt technisch physikalische Grenzen.

Damit nachher keiner sagt, der Senior ist nur ein Dummschwätzer, wird es jetzt leider etwas trocken.
Der einzig vergleichbare Wert ist die Sinusleistung. Vereinfacht gesagt wird nach DIN-Norm gemessen, ob ein Sinussignal von einem Kilohertz mindestens 24 Stunden lang ohne hörbare Verzerrungen reproduziert werden kann, also mit einem Klirrfaktor kleiner als 0,1%. Bei der amerikanischen RMS-Methode variiert die Frequenz zwischen 20 Herz und 20.000 Herz, sonst sind die Prüfbedingungen fast gleich. Alle anderen Leistungsmessungen sind nicht genormt und deshalb nicht vergleichbar! Dazu zählen Fantasieangaben mit den Bezeichnungen PMPO, Musikspitzenleistung oder einfach Musikleistung.

Normale Radioendstufen können bei 4 Ohm Lastwiederstand maximal 14 Watt Leistung abgeben. Die maximale Ausgangsspannung normaler Transistorendstufen beträgt nämlich: 12 V / 2 - 0,8 V=5,2 Vpp=3,7 Veff., gebrückt ergeben das eben runde 14 Watt. Aufgrund der fehlenden Sättigungsspannung schaffen moderne MOS-FET-Endstufen ungefähr 20 Watt Sinus nach DIN. Hersteller die mehr Leistung versprechen lügen, sie kennen nämlich auch die Gesetzmäßigkeiten.

Und was ist mit Hochleistungsendstufen? Die werden doch auch nur an das 12 Volt Bordnetz angeschlossen und bringen Leistungen von über 1000 Watt!

Das wird die Fortsetzung des Themas. Über Lautsprecher wollte ich auch noch was schreiben. Es ist aber spät geworden, und die Gedanken und Fakten fallen mir nicht einfach so zu. Ich werde meinen Beitrag in den nächsten Tagen einfach hier fortsetzen – wenn ihr mögt..


Euer Senior


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07 12 , 2005 08:20 
Offline
Newbie
Newbie

Registriert: 07 12 , 2005 07:41
Beiträge: 10
Plz/Ort: Dieburg
Also ein paar Fehler sind aber schon da :P Aber die Idee so was zu machen ist top und verdient ;;;;;;
Also wenn Ihr scho keine Kabel vom Massepol der Batt nach hinten legt, dann müßt Ihr aber ein Kabel vom Minuspol auf Karosse legen. Denn hinten mit 20qmm abgreifen ohne vorne ein 20qmm Kabel vom Minuspol auf Karosse zu legen ist so Sinnvoll das es Weh tut :(
Also der Kreislauf muß immer den selben Kabeldurchmesser haben.
Dann Leistungsschwindel betreiben nur Billig-Marken. High-End Marken wie µ-Dimension, Hollywood, PowerBass, Morel, DLD Acoustics,... geben meist weniger an als die Geräte Leisten oder Vertragen können. Bestes Beispiel ist die µ-Dimension 2K soll 2kw bringen und bringt in echt 3kw. Wir reden hier von RMS nicht von max!!! Also das heißt die Leistung kommt wirklich.
Leistungsmessungen sind Sinnvoll bei 13,8V, da das jedes Auto bei laufendem Motor schaffen sollte.

MfG
Stephan

_________________
L-C-HiFi
Nordring 31
64807 Dieburg
Händler der Marken:
µ- Dimension, Hollywood, PowerBass, Diamond Audio, Stinger, SoundQuest, RockfordFosgate, Alpine, DLD Acoustics, Clarion, Syrincs, CarGuard, Caliber


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07 12 , 2005 15:28 
Offline
Elitedriver
Elitedriver

Registriert: 31 10 , 2002 11:36
Beiträge: 2412
Hallo Stephan!

Vielen Dank für deine anerkennenden kritischen Worte. Ich kann aber nicht erkennen wo mir ein Fehler unterlaufen sein soll :-?

LCHiFi hat geschrieben:
Also wenn Ihr scho keine Kabel vom Massepol der Batt nach hinten legt, dann müßt Ihr aber ein Kabel vom Minuspol auf Karosse legen. Denn hinten mit 20qmm abgreifen ohne vorne ein 20qmm Kabel vom Minuspol auf Karosse zu legen ist so Sinnvoll das es Weh tut :(

Ich halte überhaupt nichts von Karosseriemasse, ich habe oben schon begründet weshalb. Spannungsverteilerblöcke sind für mich die sauberste Lösung.

LCHiFi hat geschrieben:
Also der Kreislauf muß immer den selben Kabeldurchmesser haben.

::? Das Kabel kann an beliebiger Stelle ruhig beindick sein, nur darf ein Mindestkabelquerschnitt nicht unterschritten werden, und der richtet sich nach dem Strombedarf der Geräte.

LCHiFi hat geschrieben:
Leistungsmessungen sind Sinnvoll bei 13,8V…

Seriöse Leistungsangaben beziehen sich vernünftigerweise auf die mittlere Batterieklemmspannung von 12 Volt. Wenn Hochleistungsendstufen Impulsspitzen verarbeiten müssen, und bei der Projektplanung keine spannungskompensierenden Maßnahmen berücksichtigt wurden, dann stehen noch nicht mal diese 12 Volt zur Verfügung.

Viele Grüße :o
Roland


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07 12 , 2005 15:41 
Offline
Newbie
Newbie

Registriert: 07 12 , 2005 07:41
Beiträge: 10
Plz/Ort: Dieburg
Also das ich das richtig verstehe und wir da keinem Mißverständniss auf den Leim gehen. Du legst von Batterie Minus die Masse nach hinten und vom Pluspol das Pluskabel und haust max 30 cm hinter den Pluspol eine Sicherung. Wenn Dir das zuviel arbeit is !!!was es eigentlich nie ist!!! dann mußt wenigstens vom Minuspol ein so dickes Kabel auf Karosse legen wie Du hinten Abgreifst. Dann zu der Kabeldicke, Dir bringt nix vorne 20qmm zu benutzen und hinten 35qmm. Andersrum is noch einigermaßen Sinnvoll, aber auch unnötig. Wie meinst das genau mit den Verteilern. Da muß ja aich erstma der Strom hin.
Was meine Lob oder auch meine Kritik angeht bleib ich Sachlich, da ich es toll finde das mal einer sagt was er denkt und auch was dahinter ist. Was in Foren leider oft nicht der Fall ist.

MfG
Stephan

_________________
L-C-HiFi
Nordring 31
64807 Dieburg
Händler der Marken:
µ- Dimension, Hollywood, PowerBass, Diamond Audio, Stinger, SoundQuest, RockfordFosgate, Alpine, DLD Acoustics, Clarion, Syrincs, CarGuard, Caliber


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07 12 , 2005 16:02 
Offline
Elitedriver
Elitedriver

Registriert: 31 10 , 2002 11:36
Beiträge: 2412
Ja Stephan, mir macht es auch großen Spaß mal mit einem Fachmann zu fachsimpeln :-)(

Zu den Verteilerblöcken
Ich denke da an je einen Block für + und -. Die werden mit ausreichendem Kabelquerschnitt für alle Geräte – und mit einer Sicherung in der Plusleitung nah der Batterie – mit den Batteriepolklemmen verbunden. Die Stromversorgung aller Geräte erfolgt dann ausschließlich über die Verteilerblöcke. Die Kabelquerschnitte für die Stromversorgung der einzelnen Geräte richtet sich nach ihrer jeweiligen Stromaufnahme.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07 12 , 2005 16:09 
Offline
Newbie
Newbie

Registriert: 07 12 , 2005 07:41
Beiträge: 10
Plz/Ort: Dieburg
Jo, so mein ich des ja wenn ich sag vom Plus und Minus Pol nach hinten.
Beste Möglichkeit Verlustlos oder nur mit geringem Verlust zu arbeiten :::

MfG
Stephan

_________________
L-C-HiFi
Nordring 31
64807 Dieburg
Händler der Marken:
µ- Dimension, Hollywood, PowerBass, Diamond Audio, Stinger, SoundQuest, RockfordFosgate, Alpine, DLD Acoustics, Clarion, Syrincs, CarGuard, Caliber


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

AutoScout24 - HIER IST ALLES AUTO. >AutoScout24 - HIER IST ALLES AUTO.


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Wer ist online?

Mitglieder: Yahoo [Bot]


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: