Autoforum,Auto,PKW,KFZ;Oldtimer,Youngtimer oder Sammlerobjekte

Ein Markenunabhängig Portal.Hilfe wenn das Auto kaputt oder defekt ist
Aktuelle Zeit: 20 11 , 2017 07:47

das Autoforum durchsuchen


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04 02 , 2006 16:25 
Offline
Driver
Driver
Benutzeravatar

Registriert: 11 12 , 2003 18:54
Beiträge: 1292
Plz/Ort: Fast schon Schweiz
Nun, mit Pirelli scheint hier noch niemand Probleme gehabt zu haben. Oder hat sie bloß niemand gefahren? ::?

_________________
Golf V 2.0 TDI United


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04 02 , 2006 18:31 
Offline
junior Profi
junior Profi
Benutzeravatar

Registriert: 06 07 , 2004 21:52
Beiträge: 406
Plz/Ort: Vechta
In der letzten Autobild wurden Winterreifen von Billigherstellern getestet. Da war auch ein Nexen dabei.
Fazit beim Bremsen auf nasser Fahrbahn aus 100 km/h kam ein Bremsweg von 60,5 metern zu stande. Der schlechteste Reifen kam bei 69,8 metern zum stehen.Im vergleich ein Contireifen nach 52 metern vorm Hindernis zum stehen. Soviel zum thema Billigreifen.

Mfg.

Christian


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07 02 , 2006 21:56 
Offline
Superuser
Superuser

Registriert: 29 11 , 2002 22:05
Beiträge: 3492
Hallo!

Ich stehe solchen Tests generell etwas skeptisch gegenüber. Wie soll man dem Werbepartner sagen, dass sein Produkt für das er in der Zeitung wirbt miserabel ist?

Test von Stiftung Warentest oder ADAC erscheinen mir da seriös und eher verlässlich. Zudem sind diverse Werte aus meiner Sicht auch viel theoretischer Natur.

Das Beginnt bei Beschleunigungswerten die den Gas- und Kupplungsfuß eines Rennfahrers voraussetzen und hören bei den Bremswerten auf. Was nützt einem der beste Reifen, wenn einem die Reaktion fehlt? Also ich denke man muss auch ganz klar überlegen wo man seine Prioritäten setzen kann und will. Ein Airbag mehr schützt dich vor den Folgen derer, die eben schlechte Reifen und miserable Reaktionszeiten haben ;-)

Ich schweife ab...

Junior


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07 02 , 2006 23:44 
Offline
junior Profi
junior Profi
Benutzeravatar

Registriert: 06 07 , 2004 21:52
Beiträge: 406
Plz/Ort: Vechta
Tolle antwortr und die Versicherungsprämien steigen nach oben :(


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08 02 , 2006 08:26 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 29 11 , 2003 19:35
Beiträge: 3366
Plz/Ort: nähe Ulm
Ich bin da ganz auf Juniors Seite. Wenn man nur mal verschiedene Fachblätter aufschlägt und den gleichen Test der Fahrzeuge liest, unterscheiden sich die Bremswege der exakt gleichen Probanten (haben oft sogar das gleiche Kennzeichen) doch um bis zu 4 Meter. Der Verlag der Autozeitung scheint da recht kulant zu messen da steht ein BMW 3er schon in 34,x Metern hingegen bei den Kollegen von AMS braucht das selbe Auto dann 36,x Meter

Diese Tests sind alle abhängig von der Beschaffenheit der Piste und dem dazu passenden Wetter. Es kann mir keiner sagen das die Wassermenge für "nasse Fahrbahn" genormt aufgetragen wird wenn es am Testtag regnet oder 35° im Schatten hat.

Im Endeffekt sollte jeder mit seinem Auto die Erfahrungen machen welcher Reifen was taugt und welcher nicht.

Noch mal zum ursprünglichen Problem zurück - dem tiefergelegten Golf. Die Sägezahnbildung kannst Du verringern, indem Du die Reifen alle 3000-4000 km auf den Achsen wechselst. Dann wird der Satz ein wenig länger halten. Es wird dabei aber egal sein welche Marke Du nimmst denn gegen den negativen Sturz bei Deiner Tieferlegung wird kein Reifen gefeit sein. Es gibt zwar Profile die sich günstiger verhalten aber auch dann sind es vielleicht ein paar Kilometer mehr bevor das so weit ist.

so long
the Unforgiven

_________________
- Erst OPEL Kadett E-Coupe Sondermodell Frisco, was ein geiler Wagen...
- Dann BMW E36 323i Coupe - tiefer, breiter, schöner´und schneller
- Dann BMW E39 530D - tief, nicht mehr so breit aber total schön
- Jetzt BMW E61 535D - tief, und noch weniger breit und jetzt ein Touring

- Das Projekt BMW E36 325i für den Ring ist fertig.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08 02 , 2006 16:59 
Offline
Driver
Driver
Benutzeravatar

Registriert: 11 12 , 2003 18:54
Beiträge: 1292
Plz/Ort: Fast schon Schweiz
unforgiven hat geschrieben:
Im Endeffekt sollte jeder mit seinem Auto die Erfahrungen machen welcher Reifen was taugt und welcher nicht.



Und bis ich dann weiß welcher Reifen für mein Auto der Beste ist kommt mein Wagen in die Schrottpresse... :(

Also jetzt mal ehrlich, egal bei welchem Auto wird ein Markenreifen immer besser sein als ein Barum, Semperit, Kormoran oder was es da sonst nocht gibt. Klar gibt es Ausnahmen, aber wie gesagt mit nem Reifen der bei jedem Test gut abschneidet macht man sicher nix falsch. An den Reifen zu sparen ist nicht sehr schlau!

_________________
Golf V 2.0 TDI United


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08 02 , 2006 22:03 
Offline
junior Profi
junior Profi
Benutzeravatar

Registriert: 06 07 , 2004 21:52
Beiträge: 406
Plz/Ort: Vechta
Ich habe nicht von 3-4 metern gesprochen :-( Sondern von 20-30 Meter Bremsweg mehr. Im vergleich war ein Contireifen der auf nasser Fahrbahn 50 meter bis zum Stillstand brauchte. Der Nexen Winterreifen lag bei fast 70 metern. Testfahrzeug war ein Golf V.

Mfg.

Christian


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09 02 , 2006 08:28 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 29 11 , 2003 19:35
Beiträge: 3366
Plz/Ort: nähe Ulm
@Kingster:
Naja so ist das nicht an meine, 3er hatte ich das gleiche Problem das ich jeden Sommer einen Satz neuer gebraucht habe weil sie Sägezahnförmig abgelaufen sind und man nach max. 10tkm wie in einem Panzer saß, was dann im Endeffekt auf die Radlager ging. da waren aber Michelin und Toyo und was weiß ich was dabei. Wer einen tiefergelegten Wagen hat wechselt seine Reifen schneller als das Motoröl.

@ChristianW:
Ich weiß das Du von 20 Metern gesprochen hast. Ich wollte mit meiner Aussage nur Juniors Aussage untermalen. Im Endeffekt kommt es immer darauf an wer die Werbung in der Zeitschrift macht. Würdest Du als Magazin demjenigen ans Bein Pissen der Deine Auflage bezahlt?

Des weiteren sind die ganzen Reifen mit seltsamen Namen auch vom Markenhersteller und wurden nur aus Marketinggründen für andere Länder umbenannt. Als Beispiel sind die Reifen von Kelly direkt bei GodYear hergestellt. Das Profil wird ein wenig verändert und schon kann man das Ding auf den asiatischen Markt loslassen.

Wenn ich dann dazu noch sehe wie ein Pirelli der Testsieger bei der ADAC wird und dann beim Test in der AMS mit der gleichen Größe auf einem anderen Wagen nicht mal in die Top3 kommt dann frag ich mich schon ein wenig.
Leider ist der ADAC, auf den ich früher große Stücke hielt, unten durch seit sie so nagative Publicity für den Dacia Logan gemacht haben der angeblich beim Elchtest umgefallen sei. Schade das dann aufkommen muß das der Test so verändert wurden das er Medienwirksam ausgebaut werden kann und das Auto fast umfallen muß.
Wer da wohl wieder mit Kohle und seinem eigenen Auto unter 10000 Euro mitgeholfen hat?

so long
the Unforgiven

_________________
- Erst OPEL Kadett E-Coupe Sondermodell Frisco, was ein geiler Wagen...
- Dann BMW E36 323i Coupe - tiefer, breiter, schöner´und schneller
- Dann BMW E39 530D - tief, nicht mehr so breit aber total schön
- Jetzt BMW E61 535D - tief, und noch weniger breit und jetzt ein Touring

- Das Projekt BMW E36 325i für den Ring ist fertig.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09 02 , 2006 16:16 
Offline
Driver
Driver
Benutzeravatar

Registriert: 11 12 , 2003 18:54
Beiträge: 1292
Plz/Ort: Fast schon Schweiz
Also mein Kumpel hat z.B. Barum Winterreifen und die fahren sich bei diesen Wetterverhältnissen schlimmer als so mancher Sommerreifen! Ich hab Kleber drauf, und da ist schon ein Unterschied wie Tag und Nacht. Mein Ersatzfahrzeug die Tage hat Pirelli drauf und die sind nochmal deutlich besser als meine Kleber. Das sind grad so meine Erfahrungen. Jetzt mal nur auf den Grip bezogen.

_________________
Golf V 2.0 TDI United


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09 02 , 2006 23:41 
Offline
junior Profi
junior Profi
Benutzeravatar

Registriert: 06 07 , 2004 21:52
Beiträge: 406
Plz/Ort: Vechta
Meine ersten Winterreifen waren Kleber. Kleber ist ein Produkt von Michelin. Die haben sechs Jahre gehalten. Seit 2004 fahre ich einen Fulda Winterreifen. Ich muss sagen so einen guten Grip habe ich noch nie gehabt. Selbst auf einer sehr festgefahrenen Schneedecke konnte ich super anfahren und bremsen.
Im Sommer fahre ich Good year Ventura. Der hat einen super Grip gute Regeneigenschaften aber der Nachteil ist er Verschleisst sehr schnell. Na ich fahr auch sehr sportlich :kloper:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

AutoScout24 - HIER IST ALLES AUTO. >AutoScout24 - HIER IST ALLES AUTO.


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron