Autoforum,Auto,PKW,KFZ;Oldtimer,Youngtimer oder Sammlerobjekte

Ein Markenunabhängig Portal.Hilfe wenn das Auto kaputt oder defekt ist
Aktuelle Zeit: 24 11 , 2017 09:25

das Autoforum durchsuchen


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Alfa 156, 2,4 JTD
BeitragVerfasst: 25 12 , 2003 18:20 
Hallo

Ich möchte mir einen neues Auto zulegen. Da es unbedingt wieder ein Diesel sein soll, welche etwas Exclusivität gepaart mit Sportlichlkeit besitzten soll, habe ich mich für den Alfa Romeo 156 mit der 2,4 Liter JTD-Maschine entschieden.

Nun meine Frage:
Wie sieht es mit der Zuverlässigkeit/Verarbeitung und den Werkstattkosten bei diesen Fahrzeug aus. Alle Bekannte raten mir von einem Alfa ab, obwohl ich eigentlich eher glaube, daß dieses extrem schlechte Image noch aus den 70/80er Jahren her rührt, als die Alfas sprichwörtlich schon im Katalog gerostet haben.
Ich bitte um einen ehrliche objektive Antwort, da ich mit meinem jetzigen Wagen, ein ´98 Peugeot 605, 2,5TD nur schlechte Erfahrungen gemacht habe.

Gruß Uli


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25 12 , 2003 20:34 
Offline
junior Profi
junior Profi
Benutzeravatar

Registriert: 22 09 , 2003 17:18
Beiträge: 410
Plz/Ort: Flensburg
Hi Uli

Ich bin genau den mal gefahren mit ca. 80 tkm. Die Verarbeitung war eher schlecht als recht. Es klapperte hier und da und es wirkte alles einfach unsauber verarbeitet. Das war aber neben dem teils sehr straffem Fahrwerk das einzige Manko. Der Motor ist einfach fantastisch und zieht sehr gut an. Die Straßenlage ist ebenfalls super. Zur Haltbarkeit kann ich nun leider nichts sagen!

Also, alles im Allen ein sehr gutes Fahrzeug und wenn die Haltbarkeit, die noch ermittelt werden muss, und der vergleichsweise hohe Verbrauh nicht stört, wüßte ich nicht, was gegen das Auto spricht. Alternativen würde ich mir allerdings offen halten..

Gruß, Andy

p.s. Ich habe mal gehört, dass der Alfa recht hoch eingestuft ist. Solltest du mal noch überprüfen!

_________________
VW Golf IV 1,9 TDI Variant mit 100 PS aus 2004 und dem Surferfeeling an Bord ;)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26 12 , 2003 09:48 
Offline
Driver
Driver
Benutzeravatar

Registriert: 11 12 , 2003 18:54
Beiträge: 1292
Plz/Ort: Fast schon Schweiz
Bin auch mal nen 156 gefahren mit 60 tkm. Die Verarbeitung ist wirklich nicht top, klappert bei Unebenheiten und ist alles nur teils "billig" wirkendes Plastik. Aber halt einfach ein sehr schönes (schönstes?!) Auto mit super Motoren.

Hab aber gehört die Werkstatt soll sehr teuer sein. Fängt schon mit dem Spezialöl an das es angeblich nur bei Alfa gibt.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26 12 , 2003 12:10 
Offline
Superdriver
Superdriver
Benutzeravatar

Registriert: 22 12 , 2003 00:14
Beiträge: 1538
Plz/Ort: Rheinland
Schönes Auto.... aber Werkstadt..... ::? da muß man schon viel Glück haben um ein gut zu finden, leider sind die immer noch ziemlich schlecht. :-? und preislich ganz schön happig.

in diesem Sinne :-)( mfg Sandman

_________________
woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage...
Schau mal hier vorbei, vieleicht Gewinnste was....;-)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26 12 , 2003 12:29 
Offline
Superuser
Superuser

Registriert: 29 11 , 2002 22:05
Beiträge: 3492
Hallo!

Ich kann eigentlich immer nur wiederholen: Schaut euch die ADAC-Pannenstatistik an, fragt beim TÜV nach (ggf. auch TÜV-Report kaufen) und fahrt das Auto mal a u s g i e b i g probe.

Alle Fachleute reden seit geraumer Zeit davon, dass die ganzen Autos die mit Negativkritik behaftet sind/waren mittlerweile zuverlässig und gut verarbeitet sind. Dazu gehören angeblich die Autos aus dem Hause Citroen, Peugeot, Renault, Alfa.

Aber selbst bei den noch zu für Zuverlässigkeit stehenden Autos kann man ein Montagsauto erwischen und Frust pur bekommen.

Im Zweifel würde ich aus dem Bauch heraus entscheiden. Vorausgesetzt in einem schlägt ein Alfisti-Herz.
Wer ein perfektes Auto sucht, der muss sich sicher in anderen Regionen umsehen. Ein Alfa 156 soll weder ein Raumwunder noch ein Sparmobil sein. Es ist eben das gewisse "Etwas"...

Aber gefallen würde er mir auch, wenn da nicht die Vorurteile wären :o


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26 12 , 2003 21:31 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 23 11 , 2003 01:33
Beiträge: 238
Plz/Ort: berlin
Alfa Romeo 166 2.4 JTD Distinctive (Bj. 1998 - 2003)


Viertürige Stufenhecklimousine der oberen Mittelklasse
Große, sportliche Limousine mit attraktivem Design. Der Diesel-Direkteinspritzer verhilft dem Alfa zu guten Fahrleistungen, ist dabei sehr genügsam. Ein komfortable Reiselimousine für den Individualisten, zu allerdings recht hohem Preis. Konkurrenten sind Citroën C5, Lancia Thesis, Peugeot 607, Rover 75.



ADAC-Testergebnis Gesamtnote: 2,6


gute Vordersitze

hinten wenig Kopffreiheit



kräftiger, kultivierter Motor

kurze Rücksitz-Kopfstützen



gute Fahrleistungen

Motor hat keinen Rußfilter



sichere Straßenlage

hohe Unterhaltskosten



sehr niedriger Verbrauch

dünnes Werkstattnetz

qulle.adac



mfg der komander :-)(

_________________
der komander
vw jetta 2


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26 12 , 2003 21:33 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 23 11 , 2003 01:33
Beiträge: 238
Plz/Ort: berlin
ach sei$$e war ja das falsche auto :oops: :oops: :oops:

_________________
der komander
vw jetta 2


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26 12 , 2003 21:48 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 23 11 , 2003 01:33
Beiträge: 238
Plz/Ort: berlin
O mamma mia! Beim Anblick des Alfa Sportwagon geraten selbst coole Nordmänner ins Schwärmen. Niemand baut derzeit einen schöneren Kombi. 100 Punkte für die von Walter de Silva entworfene Karosserie. Doch Design ist nicht alles. Als einer der ersten Automobilhersteller führte Alfa Romeo Dieselmotoren mit Common-Rail-Technik ein. Im Test die stärkere Version: Alfa 156 Sportwagon 2.4 JTD mit 136 PS für 49.100 Mark.

Motor und Getriebe Ordentliche Fahrleistungen und 6,7 Liter Testverbrauch - das ist okay. Doch irgendwie steckte in unserem Testwagen der Wurm. Der Fünfzylinder war nicht so laufruhig und kultiviert, wie wir ihn bislang aus der Limousine kannten. Auch das an sich gute Getriebe kratzte beim schnellen Schalten. Hoffentlich Einzelfälle.

Fahrwerk und Sicherheit Bei flotter Fahrweise untersteuert das Auto in Kurven stark - schiebt nach außen. Bei Lastwechseln, also bei abrupter Gaswegnahme, bleibt es angenehm stabil. Im Rahmen: der Bremsweg von 40,8 Metern. Im Vergleich zu früheren Testwagen aber zeigte die Lenkung weniger Gefühl, vermittelte zu wenig von dem, was zwischen Reifen und Straße passiert.


Karosserie und Innenraum Unverkennbares Gesicht, aufsteigende Gürtellinie bei gleichzeitig abfallendem Dach - so flotte Formen findet man eher bei Coupés als bei Kombis. Darf der Vergleich mit Coupés hier noch als Kompliment betrachtet werden, wird er beim Raumangebot zum schweren Rüffel. Die Passagiere haben wenig Platz, das Gepäck noch weniger. Gerade 360 Liter fasst der zerklüftete Mini-Kofferraum - weniger als ein Opel Astra (370 l).

Komfort Straffe Sitze, straffe Federung - das überrascht keinen Alfista. Wohl aber die schon bei kleinsten Fugen polternde, stuckernde Vorderachse. Bis auf die Sicherheitsausstattung standesgemäß: die Ausstattung mit kombitypischen Accessoires wie Trennnetz, Ablagefächern oder Zwölf-Volt-Steckdose serienmäßg im Heckabteil.

Preis und Kosten Für einen Lifestyle-Kombi - und nichts anderes will der Sportwagon sein - ist der Preis von 49.100 Mark durchaus akzeptabel. Ebenso Wartungskosten und Versicherungseinstufungen. Argumente für einen guten Wiederverkaufswert. Ärgerlich nur, dass der Motor die Abgasnorm nach D3 nicht erfüllt.

Fazit 360 Liter Kofferraum. Für einen Mittelklasse-Kombi ein Witz. Doch darüber trösten die wunderschöne Form des Sportwagon und das neu erstrahlte Alfa-Image leicht hinweg. Bedenklich stimmt indes, dass dieser Testwagen so aus der Reihe schlug. Denn bisher war das Duo Alfa 156 + 2.4 JTD ein Herz und eine Seele.


Technik Motor Fünfzylinder-Diesel • Hubraum 2387 cm3 • Leistung 100 kW (136 PS) bei 4200/min • Drehmoment 304 Nm bei 2000/min • Getriebe 5-Gang manuell • Antrieb Front • Bremsen Scheiben/Scheiben, ABS • Reifen 205/60 R 15 V • Kofferraum 360/1180 l • Tankinhalt 63 l • Länge/Breite/Höhe 4430/1745/1390 mm • Leergewicht/Zuladung 1475/420 kg • Anhängelast 1400 kg

Extras Sitzheizung vorn 300 Mark • Niveauregulierung 950 Mark • Metalliclackierung 950 Mark • elektrisches Glasschiebedach 1460 Mark


Modell Alfa Romeo 156 Sportwagen 2.4 JTD
Preis ab 49.100 Mark
Gesamtverbrauch (l/100km) 6,7 Diesel
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 203
null auf 100 km/h (s) 10,2
Bremsweg aus 100 km/h (m) 40,8
Elastizität - 80 bis 120 km/h im 5. Gang (s) 11,9
Automatik Nein


p.s ich hoffe das ist er jetzt.

mfg der komander :-)(

_________________
der komander
vw jetta 2


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12 04 , 2008 23:00 
jaja ein prima Wagen mit mini Kofferraum und gebraucht inzwischen auch günstig zu kriegen.

Noch zwei Argumente die ober bislang fehlen:
- Die Karosserie ist verzinkt (kein Rosten aber dafür schwer)
- Bei älteren Wagen läuft irgendwann bei Regen richtig doll die A-Säule lang Wasser rein (haben mir schon mehrere bestätigt) - die Metallklammern in der Türdichtung sind wohl nicht verzinkt...


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13 04 , 2008 13:58 
Offline
Superdriver
Superdriver
Benutzeravatar

Registriert: 20 12 , 2003 11:26
Beiträge: 1717
Plz/Ort: Bordesholm
Moinsen!
Zum Thema 156 2,4JTD kann ich Dir einen Vergleichstip aus eigener Erfahrung geben.
Bis vor zwei Jahren habe ich einen 320d Touring Bj. 2003 ca. 210tsd km gefahren.
Parallel dazu hat ein Kollege aus meiner Branche im Außendienst in der gleichen Zeit einen Alfa 156 2,4JTD gefahren. Das ganze ca. 190tsd km.
Wir haben nach den 3 Jahren Leasingszeit mal einen direkten Vergleich der Kosten aufgestellt.
Und jetzt kommts:
Der BMW hat auf die Laufleistung von 190tsd km angerechtet, Kosten von 0,33Cent Netto pro Kilometer verursacht, beim Alfa waren es 0,46Cent Netto pro Kilometer.
Berücksichtigt sind nur die reinen Betriebskosten wie Kraftstoff, Wartung, Reparatur und Reifen. Nicht der Wertverlust!!!!
Im Leasingvergleich war der Alfa zwar etwas günstiger, was allerdings die höheren Kosten verursacht hat, war der hohe Reparaturaufwand beim Alfa im dritten Jahr ab einer Laufleistung von ca. 140tsd km.
Was wir bei der Berechnung ebenfalls nicht eingerechnet haben, war die Mängelbeseitung nach der Leasingzeit.
Während beim 320d nur die Windschutzscheibe wegen Steinschlag neu musste und die Frontstoßstange neu lackiert werden sollte, war die Liste beim Alfa etwas länger. Soweit ich mich daran erinner, sollten die Dämpfer vorne und hinten, Traggelenke und Spurstangen, sowie die Abgasanlange neu.

Unterm Strich ist der 156 ein teures Auto!

Optik Top!!!
Qualität Flop!!!

_________________
Wenn ich Benz fahren will, ruf ich mir ein Taxi !!!!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

AutoScout24 - HIER IST ALLES AUTO. >AutoScout24 - HIER IST ALLES AUTO.


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron