Autoforum,Auto,PKW,KFZ;Oldtimer,Youngtimer oder Sammlerobjekte

Ein Markenunabhängig Portal.Hilfe wenn das Auto kaputt oder defekt ist
Aktuelle Zeit: 18 11 , 2017 12:19

das Autoforum durchsuchen


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Antwort erstellen
Benutzername:
Betreff:
Nachrichtentext:
Gib deine Nachricht hier ein. Sie darf nicht mehr als 60000 Zeichen enthalten. 

Smilies
*bitte* *danke* :scheini: :( ::? :? :-)( :-( :lacher: :o ::: :mies: :knirsch: :lachen: :kloper: :?: :Pfeil: :shoot: *hammer* *nixweiss* *respekt* *tanz* :flöter: :ohgott: *bakup* *spam*
Mehr Smilies anzeigen
Schriftgröße:
Schriftfarbe
Optionen:
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
BBCode ausschalten
Smilies ausschalten
URLs nicht automatisch verlinken
Bestätigungscode
Bestätigungscode:
Um automatische Eingaben zu unterbinden, musst du die beiden angezeigten Wörter in das untenstehende Feld eingeben.
   

Die letzten Beiträge des Themas - Mein Neuer - Citroen C3 Picasso
Autor Nachricht
  Betreff des Beitrags:  Re: Mein Neuer - Citroen C3 Picasso  Mit Zitat antworten
Hey McIke,

danke für den tollen Bericht. Schön das es auch ncoh Leute gibt, die sich die Mühe machen so viel zu schreiben über ein Auto.

Ich hab noch einen kleinen Tip für Dich.
Das Quitschen der BRemsbeläge beim einschlagen kann ein Anzeichen für den Verschleiß der Beläge sein. Viele Hersteller haben keinen elektrishcen Warner sondern einen akustischen in Form eines kleinen Metallplättchens, das im Bremsbelag steckt und wenn das die Bremsscheibe berührt fängt es an zu quitschen wie ein kleiner Güterzug.
Vielleicht ist hier bald die Verschleißgrenze erreicht und Du solltest mal nen Blick daruf werfen.

so long
the Unforgiven
Beitrag Verfasst: 27 05 , 2015 08:25
  Betreff des Beitrags:  Re: Mein Neuer - Citroen C3 Picasso  Mit Zitat antworten
Erfahrungsbericht:
Mein C3 Picasso wurde 2009 gekauft. In den 6 Jahren bin ich nur 35000 km gefahren, habe Ihn aber bereits 4 mal in der Werkstatt gehabt (Plus TÜV und Wartung insgesamt 6 mal). Fehlermeldung "Abgassystem defekt". Beim ersten mal denkt man "oh shit, kann ich damit noch weiterfahren?", was nach einem Anruf in der Werkstatt bejaht wurde.
1. mal Nockenwellensensor
2. mal Nockenwellensensor (ich: "Häh? War doch erst", Werkstatt: "Ja, aber jetzt wars der andere)
3. mal Lambda Sonde
4. mal Nockenwellensensor ( > Ah ja < )

Man kann also sagen alle 9000km ein defekt. Ein Nockenwellensensor hält auch nur 12000 km. Total zuverlässig.

Auf meine freundliche Anfrage bei Citroen Deutschland, ob sie das nicht auch ein wenig unzuverlässig fänden, wurde mit keinem Wort erwähnt, warum das Auftritt, oder wie man das abzustellen gedenkt. Stattdessen wurde mir lediglich angeboten einen Rabatt bei einem Neuwagenkauf zu erhalten.

Ja ne, is klar. Aber sicher keinen Citroen mehr!
Beitrag Verfasst: 26 05 , 2015 19:17
  Betreff des Beitrags:  Re: Alles neu macht der - August  Mit Zitat antworten
Hey McIke,

danke Dir für den tollen Erfahrungsbericht das hilft glaub auch vielen weiter die sich so einen Wagen auch zulegen wollen.
Leider ist der Motor kein BMW Motor sondern nur einer aus einer Kooperation mit BMW. Hier ist zu der Technik die in München selbst eingesetzt wird noch etwas Spielraum nach oben. ;-)

so long
the Unforgiven
Beitrag Verfasst: 15 03 , 2012 08:16
  Betreff des Beitrags:  Re: Alles neu macht der - August  Mit Zitat antworten
Nach 2 1/2 Jahren ist wohl mal ein kleines Update nötig:

Mittlerweile sind knapp 25 tkm auf der Uhr - ja, wir sind doch eher die Kurzstreckentypen. Bislang gab es keinen außerplanmäßigen Werkstattstop, was natürlich sehr zu begrüßen ist. Warum betone ich "außerplanmäßig". Tja, da war da der hohe Randstein, der meinte, sich in der Frontschürze verewigen zu müssen, der Marder, der es nicht lassen konnte und diverse Gummiteile angeknabbert und heruntergerissen (!) hat und schließlich noch das Hagelgewitter, das vergangenen Sommer für einen Schaden von etwa 3.000,- Euronen verantwortlich war. Ja, die Vollkasko hat sich ausgezahlt.

Meine Frau liebt das Auto sehr und möchte es nicht mehr hergeben. Ich bin da nicht ganz so enthusiastisch...

Die Negativpunkte wie schwammige Schaltung bei langen Schaltwegen und das überforderte Fahrwerk bestehen natürlich nach wie vor, dazu gesellen sich nun der vergleichsweise schlecht gedämmte Motor, der just bei um die 3000 Touren (=ca. 140km/h) in ein (für mich) unangenehmes Brummen verfällt. Darüber und darunter ist es zwar nicht besonders leise, aber o.k. und - das war vermutlich zu erwarten - diverse qualitative Probleme: Recht bald begann das auf dem Armaturenbrett aufgesetzte Display zu knarzen und knistern, in der Werkstatt versuchte man eine Lage Moosgummi zwischen Armaturenbrett und Display einzubringen, nutzte nix, das Teil knarzt in sich selbst. An einer Motorhaubenkante platze recht bald der Lack kleinflächig ab. Eine Gummilippe an einem Türgriff verselbstständigte sich und seit ein paar Wochen qietschen die Bremsbeläge bei minimalem Rechtseinschlag (ohne Bremsen). Neuerdings (war es die extreme Kälte?) war auch ein Knarzen im Bereich des Rückblickspiegels im Innenraum feststellbar.

Außer der schlechten Dämmung ist der Motor ein Highlight. Verbrauch und Fahrwerte, aber noch wichtiger: der persönliche Eindruck sind absolut in Ordnung. (Wir hatten zwischendurch mal das 90PS-Benzinmodell als Leihwagen - das ist kein Vergleich.) Angeblich ist es ja ein BMW-Motor... (ich höre schon die Jubelschreie ;-) Klar, die 90 Commonrail-PS kämpfen mitunter schon mit dem Gewicht, aber für die "normale" Fahrt ist das ein toller Motor.
Die anderen Pluspunkte, wie sehr gute Sitzbezüge bleiben aufrecht.

Also bis jetzt kein Reinfall, sehr zuverlässig, aber nicht ganz zufriedenstellend. Das passt ja dann auch zum Preis, nicht wahr?
Beitrag Verfasst: 14 03 , 2012 22:06
  Betreff des Beitrags:  Re: Alles neu macht der - August  Mit Zitat antworten
Danke für die Rosen :o

Ich habe bislang nicht das Gefühl, dass mein Geld schlecht investiert wäre, also ja, ich würde es durchaus wieder kaufen. Was natürlich in 3-5 Jahren ist, kann man jetzt noch nicht sagen...

Auch unser Hausmarder mag den Neuen - die Dachantenne hat er schon zur Hälfte verspeist :shoot:
Beitrag Verfasst: 22 09 , 2009 18:51
  Betreff des Beitrags:  Re: Alles neu macht der - August  Mit Zitat antworten
Guter Bericht, du könntest auch Autotester werden!

Würdest du das Auto wieder kaufen oder lieber was ändern?

Mfg
Beitrag Verfasst: 22 09 , 2009 07:53
  Betreff des Beitrags:  Re: Alles neu macht der - August  Mit Zitat antworten
Kann nach mittlerweile 3.500 km berichten, dass der C3 Picasso ein durchaus gelungenes Fahrzeug ist.

Motor: 90PS (1,6 HDI - Commonrail-Diesel) klingen nicht nach viel, passen aber ganz hervorragend zu dieser Familienkutsche. Schöner Durchzug schon von weit unten weg und auch die flotte Autobahnfahrt ist kein Thema. Dabei hält sich der Verbrauch - trotz des doch recht hohen Eigengewichtes von fast 1,4 Tonnen in Grenzen: Zuletzt eine längere Fahrt (insg. fast 1.500 km) - fast nur Autobahn und durchaus flottes Tempo bei 5,9 l Durchschnittsverbrauch.
Der Topspeed von 179km/h am Tacho (=176 am GPS) ist aber eher bescheiden... Aber man kann nicht alles haben. Von mir ein ++

Fahrwerk: Die Abstimmung ist als komfortabel zu bezeichnen, flotte Kurvenfahrt ist nicht drinnen. Durch den hohen Schwerpunkt hat man das Gefühl, dass Auto hängt sich in die Kurve. Beim flotten Lenken schwankt die Karosserie beachtlich und vor allem unangenehm. Sehr angenehm ist die extrem leichtgängige Lenkung, mit zunehmender Geschwindigkeit sinkt die Unterstützung durch die Servolenkung. Die Servounterstützung ist aber leider auch bei relativ hohen Geschwindigkeiten (50/60km/h) noch immer recht aktiv am "mitdrehen", was in Verbindung mit der wankenden Karosserie recht unangenehm ist. Von mir ein -

Karosserie/Innenraum: Das Auto ist ein Hingucker, speziell in dem tahitiblau, das ich gewählt habe. Mit den Alurädern erfreue ich mich aber jeden Tag an dem Anblick. Innen ist (mehrfach durch Mitfahrer bestätigt) tatsächlich mehr Platz, als man von außen meinen möchte. Die hinteren Türen sind auffällig kurz, öffnen aber weit genug. Das hat den Vorteil, dass man die Kinderlein mal die Türe aufmachen lassen kann, ohne dass man jedes Mal in Angstschweiß ausbricht, dass die Türe gegen die Mauer daneben kracht. Das Hineinreichen eines Kindersitzes ist kein Problem.
Die Sitzbezüge scheinen "wartungsarm", bislang gab's noch keine bleibenden Erinnerungen. Die Vordersitze habe aber leider eine sehr kurze Oberschenkelauflage, geben wenig Seitenhalt (vielleicht hat man deswegen so ein starkes Gefühl, dass die Karosserie schaukelt) und die Rücklehnen sind nur in Stufen verstellbar. Dafür ist die Sitzhöhe über einen weiten Bereich verstellbar. Für empfindliche Rücken sind diese Sitze für längere Fahrten nix. Auch ich hatte - zugegebenermaßen saß ich auch nicht wirklich richtig - leichte Rückenschmerzen. Hinten sitzt es sich - angeblich - auch als Erwachsener ganz ordentlich. Von mir ein +, wenn ich die Vordersitze alleine bewerten müsste wär's wohl ein -

Komfort: Zur Serienmäßigen Klimaanlage, Tempomat und kleiner Bordcomputer, habe ich noch Parksensoren (nur hinten), elektrische Fensterheber hinten, automatisch anklappende Seitenspiegel als Highlights. Alles funktioniert problemlos und ist einfach und logisch zu bedienen. An den LCD-Tacho in der Mitte habe ich mich rasch gewöhnt, die Hauptelemente Drehzahl und geschwindigkeit sind aber auch am weitesten links, also fast dort, wo sie bei einem anderen Auto auch sind. Gibt von mir ein +

Noch Fragen?
Beitrag Verfasst: 22 09 , 2009 02:24
  Betreff des Beitrags:  Re: Alles neu macht der - August  Mit Zitat antworten
Das stimmt.... Probelm ist wirklich das die Wagen sowas von überteuert geworden sind. Wer hätte zum DM Zeiten für nen Wagen 120000 DM gezahlt? 60000 € sind da heute ganz normal.... oder zumindest schnell erreicht!
Beitrag Verfasst: 08 08 , 2009 11:36
  Betreff des Beitrags:  Re: Alles neu macht der - August  Mit Zitat antworten
T4Caravelle hat geschrieben:
Na so eine richtige Überzeugung höre ich da nicht raus... :(


Richtig überzeugt wäre ich von einem A6 in Vollausstattung... Oder von einem topausgestatteten Passat... Aber ohne nötiges Kleingeld ist das ein wenig schwer zu realisieren, nicht wahr?

Das Preis-/Leistungsverhältnis ist bei diesem Auto aber - meiner Meinung nach - wirklich überzeugend.
Beitrag Verfasst: 08 08 , 2009 09:05
  Betreff des Beitrags:  Re: Alles neu macht der - August  Mit Zitat antworten
Na so eine richtige Überzeugung höre ich da nicht raus... :(

aber trotzdem alles gute zum neuen Wagen.... hoffe du knackst damit die großen Zahlen wieder. Ich bin auch nicht mehr im Club, trotzdem... einmal Mitglied, immer Mitglied! :::
Beitrag Verfasst: 06 08 , 2009 11:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Gehe zu:  
cron