Autoforum,Auto,PKW,KFZ;Oldtimer,Youngtimer oder Sammlerobjekte

Ein Markenunabhängig Portal.Hilfe wenn das Auto kaputt oder defekt ist
Aktuelle Zeit: 18 11 , 2017 15:55

das Autoforum durchsuchen


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Antwort erstellen
Benutzername:
Betreff:
Nachrichtentext:
Gib deine Nachricht hier ein. Sie darf nicht mehr als 60000 Zeichen enthalten. 

Smilies
*bitte* *danke* :scheini: :( ::? :? :-)( :-( :lacher: :o ::: :mies: :knirsch: :lachen: :kloper: :?: :Pfeil: :shoot: *hammer* *nixweiss* *respekt* *tanz* :flöter: :ohgott: *bakup* *spam*
Mehr Smilies anzeigen
Schriftgröße:
Schriftfarbe
Optionen:
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
BBCode ausschalten
Smilies ausschalten
URLs nicht automatisch verlinken
Bestätigungscode
Bestätigungscode:
Um automatische Eingaben zu unterbinden, musst du die beiden angezeigten Wörter in das untenstehende Feld eingeben.
   

Die letzten Beiträge des Themas - Civic 1.4i S quietscht beim Lenken vorne
Autor Nachricht
  Betreff des Beitrags:  Re: Civic 1.4i S quietscht beim Lenken vorne  Mit Zitat antworten
Hey Servus,

das klingt nach Pfusch beim Tuning . Das kommt leider viel zu oft vor das Leute was zusammen schrauben von dem sie keine Ahnung haben und dann wird
das Auto so vertickt in der Hoffnung das der nächste Kunde das erst merkt wenn ihm das Domlager um die Ohren fliegt.
Wünsch Dir viel Spaß beim austauschen und um bauen...

so long
the Unforgiven
Beitrag Verfasst: 30 09 , 2016 08:07
  Betreff des Beitrags:  Re: Civic 1.4i S quietscht beim Lenken vorne  Mit Zitat antworten
Traggelenke unten scheinen in Ordnung! Das ist mal eine gute Nachricht! Der Kleine war heute auf der Hebebühne und jetzt gibt es was Neues. Entweder sind die dumm, die das Fahrwerk eingebaut haben oder die haben oben etwas vergessen. Daher kommt ja das Quietschen. Der Werkstatt Chef sagte, dass anscheinend bei den Domlagern keine Unterlegscheibe eingebaut ist.
Ich glaub die kommt zischen Federteller und Domlager! Ich habe keine Ahnung warum die scheinbar fehlt?
Aber die ist wichtig sonst bewegt sich das Domlager beim Lenken nicht! Daher das Quietschen!

Jedenfalls sind das keine Kenner, die das Fahrwerk eingebaut haben! Auf jeden Fall muss ich das nun an der Vorderachse ändern und Unterlegscheibe sowie Staubschutzmanschette müssen nachträglich eingebaut werden!

Ich glaub dann ist gut. Jedenfalls werde ich von jemandem kein Auto mehr mit Fahrwerk kaufen.
Beitrag Verfasst: 27 09 , 2016 18:21
  Betreff des Beitrags:  Re: Civic 1.4i S quietscht beim Lenken vorne  Mit Zitat antworten
Hey Generverter,

danke für Deinen Beitrag - der war grundlegend recht informativ.

Nun aber zur schlechten Nachricht. 15 Jahre ist für jedes Auto die Zeit des zweiten Lebens. Hier sind eifnach alle Ersatzteile dran. Traggelenke, Querlenker, Stabis. Das geht alles kaputt und kann der Zahn der Zeit nicht verbergen. 15 Jahre sind eine sehr lange Zeit für ein Auto, dabei ist es egal ob wir hier von einem BMW, einem VW oder einem Honda sprechen.

Honda ist bekannt für sehr zuverlässige Motorentechnik. Hinter vorgehaltener Hand nennt man die Jungs auch Japan-BMW was Deinen Eindruck vom perfekten Motor bestätigt. Die Verschleißteile, und ein Traggelenk ist nichts anderes, sind eben da und müssen mal gemacht werden. Kein Grund zur Aufregugn nun hast Du wieder für X Jahre Deine Ruhe.

Das ein Toyota besser hält und 15 Jahre besser verdaut glaub ich genau so wenig wie das ein anderes Auto tut. Das hat damit zu tun das Kunststoffe aushärten, Kilometer gefahren werden und Teile belastet werden. 195 km/h auf der Bahn sidn auch eine Hochleistung für die Teile, da kannst genau so gut Kopfsteinpflaser fahren. Bei dem Tempo geht Dein Civic ans Limit. Ich bin ab und an mal auf einer Rennstrecke und da kannst die Faustformel nehmen das ein Rennkilometer etwas 10 normalen Straßenkilometern entspricht für die Belastung auf Mensch und Maschine. Also liegt es auch sehr am Fahrstil des Einzelnen wie lange Teile halten. Trotzdem: 15 Jahre sind sehr gut!

Zu den Ersatzteilpreisen kann ich Dir nur sagen, das hier die Japaner ein großes Problem haben. Die Preise sind teils astronomisch hoch weil die Versorgung über die vielen Jahre nicht immer gewährleistet ist. Das hast Du zwar bei Deutschen herstellern auch aber die beziehen Ihre Teile aus der Region (EU) das Du für wenig Geld die Erstausrüster-Ware halt ohne das Markenlogo bekommst. Für günstige Japaner Teile müsstest Du sehr viel in Nippon selbst kaufen, was sich aufgrund der Sprache etwas schwierig gestaltet.

Wünsch Dir gute Fahrt mit Deinem Honda
so long
the Unforgiven
Beitrag Verfasst: 19 09 , 2016 07:36
  Betreff des Beitrags:  Weitere Reparaturen  Mit Zitat antworten
Gruss, jetzt stehen die Traggelenke unten an der Vorderachse zur Reparatur. Einfach Wahnsinn, was dieses Auto an Reparatur braucht! Im Grunde genommen sind es normale Verschleißprobleme. Ich muss aber gleich auch dazu sagen, dass mich die Straßen hier nerven. Da kann ein Auto nur kaputt gehen.

Ein Auto kostet nicht wenig Geld. Ich hab so langsam wenig Lust auf ein anderes Auto. Wenn das bei jedem Auto so viel Reparatur bedarf, dann seh ich wenig Lust auf ein weiteres.

Was hält so eine Karre? Nach 12 Jahren sind schon viele Verschleißteile kaputt, je nach Bauteil unterschiedlich.
Bei einem Civic hielt die Auspuffanlage 15 Jahre, danach waren Mittelrohr und Endrohr zu ersetzen.
Manschetten und andere wichtige Teile waren schon eher zu ersetzen. Hielten nicht lange! Dazu kommen die Zustände der Straßen. Es ist ein Unterschied für die Haltbarkeit meines Autos, ob ich auf einer 3 Jahre alten Autobahnstrecke fahre oder immer auf Pflasterstein-Straßen! Es war mir immer wichtig, das Auto gut zu behandeln.

Langsam verlier ich das Interesse. Ich hab keine Aluminium-Karosserie und Titangefertigte Bauteile an meinem ZVIC. Der Japaner ist ja ein gutes Auto und bringt auch Freude beim Fahren, aber er ist leider reparaturbedürftig nach einer Lebenszeit von 15 Jahren. Wie gesagt jetzt stehen die Traggelenke unten an! So langsam nervt mich das Auto.

Es gibt da schon Autos, die besser sind nach 15 Jahren.
Die Ersatzteile sind bei dem Auto mit Sicherheit nicht alle günstiger als bei deutschen Autos. Wenn ich an Zahnriemen mit Spannrolle und Umlenkrolle denke plus Einbau wird mir schlecht wegen den Kosten!
Da sind andere Autos günstiger!

Was beim Civic top ist:

Die ersten drei Gänge, der spritzige Motor, ich bin meist schneller gestartet als andere, die Straßenlage, die neidischen Blicke anderer, die Steuer pro Jahr, die Versicherungskosten sind noch gut, die Zuverläßigkeit allgemein, die tiefe Sitzposition, die Freude, die das Fahren bereitet, der Verbrauch, das angenehme Fahrgefühl, die leichte Servolenkung, das Gewicht.
Braucht sich nicht vor vergleichbaren Autos zu verstecken. Gerade der Ej9 hat einen guten Motor. Ersatzteile lassen keine Wünsche offen. Allgemein ist das Auto weltweit bekannt und geschätzt. Es gibt eine große Fangemeinde und Kenner des Autos, aber auch anderer Honda Modelle.

Was beim Civic nicht top ist:

Wartungsaufwendig = hohe Kosten für Ersatzteile, viele Manschetten müssen ersetzt werden, Traggelenke verlangen ihren Tribut. Negativ ist besonders, dass ein Anfänger Traggelenke kaum selber reparieren kann. Das Autoblech ist eher dünn und kann leicht verbeulen. Es tut mir leid das Auto auf miserablen Straßen zu fahren. Das hat ein Civic nie verdient.

---------------------------------------------
Insgesamt vermittelt das Auto einen guten qualitativen Eindruck. Es möchte gefahren werden und am liebsten gar nicht mehr stoppen. Wenn ich da an Autobahn-Fahrten um die 400 Kilometer denke. So nach 150 Kilometern schmiert der Motor bestens und hat sich bestens eingestellt. Da fing das Auto an mich zu fordern. 195 Km/h waren kein Problem.

Nur die Reparaturen kannst du vergessen. Nenn mit ein vergleichbares Auto um die 15 Jahre, dass besser ist.

Ich denke Toyota Paseo, Mr2, Toyota Starlet halten besser.
Beitrag Verfasst: 18 09 , 2016 13:11
  Betreff des Beitrags:  Re: Civic 1.4i S quietscht beim Lenken vorne  Mit Zitat antworten
Hi,

da ich die Vorderachse vom Civic leider nicht auswendig kenne könnte ich Dir mehr sagen wenn ich dazu ein paar Fotos hätte, von der Achse und von den Ersatzteilen, dann könnte ich per Ferndiagnose mehr sagen.

Aber im Grunde klingt Deine Ausführung schon mal recht schlüssig, wenn die Teile auch so vom technischen Aufbau vorgesehen sind.

Achsvermessung sollte nicht zwingend nötig sein weil die Teile in der Regel nur so wieder rein paaen wie sie raus gekommen sind. Trotzdem beobachte mal die Reifen und wenn es doch Probleme gibt mit unsauberem abfahren - dann wirst wohl die kanpp 100 Euro investieren müssen.

so long
the Unforgiven
Beitrag Verfasst: 09 09 , 2016 08:48
  Betreff des Beitrags:  Frage zur Montage  Mit Zitat antworten
Bild

Mir ist nicht klar.
Wie kommen die zwei Ringe drauf und wann?
Beitrag Verfasst: 08 09 , 2016 16:28
  Betreff des Beitrags:  Re: Civic 1.4i S quietscht beim Lenken vorne  Mit Zitat antworten
Ja, solang ich noch mit den alten Gelenken rumfahren kann? Aber wie lang noch? :?:

Hab mir heut die neuen Gelenke geholt!

Nun hast du wahrscheinlich nicht Unrecht, aber noch ist nicht klar, ob ich die alten Teile einfach rausbekomme! Es wär gut, wenn die nicht viel aufmucken! *hammer*

Zu den neuen Wunderteilen hab ich ja bisher nichts schlechtes gesehen. Nun mach ich mir Gedanken wie ich die Teile zusammenbaue. Hab schon eine Folge:

1. Nachdem die alten Scheissdinger raus sind, kommen die neuen Wunderteile ja genau in der Position mit der Schraube runterwärts wieder rein. Die alten Scheissdinger sind ja so montiert!

Die neuen Teile haben ja noch so Fett mit in kleinen Beuteln mit. Also nachdem die Neuen reingepresst sind, stehen die alten mit der Schraube nach unten! Richtig?

2. Dann sieht es so aus, dass ich in die Manschette Fett rein tue und mit mindestens einem Sicherungsring drumherum ziehe! Richtig?

3. Wenn alles richtig liegt, also nichts wackelt, kann ich unten die Schraube festziehen!

Ich glaub, dass danach kleine Abweichungen auftreten und sich das aufs Lenken auswirkt. Tja, da kannst nicht viel machen, außer mal eine Achsvermessung! *bakup* Kostet ja nur mein Geld! *bakup*

Vielmehr muss ich schauen, alles wieder fein zu montieren und keine gravierende Abweichungen zu bekommen. Ist was feines zum schrauben und ein Honda sollte ja immer fein gehen. Passt zusammen! :-:::
Beitrag Verfasst: 08 09 , 2016 12:41
  Betreff des Beitrags:  Re: Civic 1.4i S quietscht beim Lenken vorne  Mit Zitat antworten
Wenn Du Dich da mal nich verschätzt denn die Dinger sind in meinen Augen gepresst und gehen weder einfach raus noch gehen sie so einfach rein. Das schaut alles recht simpel aus aber ich trau mich wetten das Du ohne Abzieher da nichts raus und ohne Presse nichts rein bekommst. Ich hab das einmal an einemBMW versucht, da haben wir das Traggelenk selbstin die Gefriertruhe gelegt und die Buchse mit einem Gasbrenner fast bis zum glühen erhitzt und haben das Ding noch nicht rein bekommen auf anhieb.

Also sei Wachsan und frag evtl. mal beim Honda-Werkstatt-Meister nach, die geben Dir da sicher Auskunft drüber ob das so "einfach" geht.

so long
the Unforgiven
Beitrag Verfasst: 08 09 , 2016 09:23
  Betreff des Beitrags:  Re: Civic 1.4i S quietscht beim Lenken vorne  Mit Zitat antworten
NEEE! Es sind die Traggelenke von den Querlenkern oben! Die Soße ist raus und deswegen quietschen die und nerven!

Eines Honda unwürdig!

So, und jetzt hab ich mir solche Traggelenke bestellt! Morgen oder paar Tage darauf geht's an die Arbeit. Die alten Scheißteile rausschrauben, danach oben rausziehen, dann die neuen Wunderteile rein, zuschrauben, FERTIG!

Kann nicht so schwer sein? Es sind simple Montagearbeiten. NUR: Wenn ich die Traggelenke aus dem Motorraum abschrauben muss, wird es um eine Sache schwieriger
Beitrag Verfasst: 07 09 , 2016 15:28
  Betreff des Beitrags:  Re: Civic 1.4i S quietscht beim Lenken vorne  Mit Zitat antworten
Dann ein Tip für Dich, wenn es die Traggelenke sind dann musst Du die Auspressen und viel wichtiger noch wieder einpressen. Das ist nicht so einfach gemacht wie Du Dir das vorstellst, dazu ist neben spezialwerkzeug zum ausziehen auch noch eine gute Presse von Nöten zum wieder einbauen. selbst machen ist da sicher keine wirkliche Lösung. Schau doch erst mal ob Deine WD40-Kur geholfen hat und es eine Weile gut bleibt. WD40 reinigt flugrost, verdrängt Wasser und hält die besagten Stellen geschmiert.
Du könntest auch mit einem zäheren Sprühfett versuchen dran zu gehen bevor Du gleich alles tauschen musst.

so long
the Unforgiven
Beitrag Verfasst: 07 09 , 2016 07:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Gehe zu:  
cron