Autoforum,Auto,PKW,KFZ;Oldtimer,Youngtimer oder Sammlerobjekte

Ein Markenunabhängig Portal.Hilfe wenn das Auto kaputt oder defekt ist
Aktuelle Zeit: 20 11 , 2017 17:23

das Autoforum durchsuchen


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Antwort erstellen
Benutzername:
Betreff:
Nachrichtentext:
Gib deine Nachricht hier ein. Sie darf nicht mehr als 60000 Zeichen enthalten. 

Smilies
*bitte* *danke* :scheini: :( ::? :? :-)( :-( :lacher: :o ::: :mies: :knirsch: :lachen: :kloper: :?: :Pfeil: :shoot: *hammer* *nixweiss* *respekt* *tanz* :flöter: :ohgott: *bakup* *spam*
Mehr Smilies anzeigen
Schriftgröße:
Schriftfarbe
Optionen:
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
BBCode ausschalten
Smilies ausschalten
URLs nicht automatisch verlinken
Bestätigungscode
Bestätigungscode:
Um automatische Eingaben zu unterbinden, musst du die beiden angezeigten Wörter in das untenstehende Feld eingeben.
   

Die letzten Beiträge des Themas - Die Domalger
Autor Nachricht
  Betreff des Beitrags:  Die Domalger  Mit Zitat antworten
Die Domlager sind im Fahrzeug der Verbundpunkt zwischen Karosserie und Stoßdämpfer. Das Domlager hat eine wichtige Rolle zu erfüllen, das es gerade auf der Vorderachse dafür zuständig ist, das der Dämpfer auch die Drehung des Lenkeinschlages mitgehen kann.

Defekte Domlager zeichnen sich oft dadurch aus, das man ein metallisches Klacken oder Poltern vernimmt wenn man über einen kleinen Absatz (abgesenker Bordstein) oder eine Bodenwelle fährt. Dann ist das ein Zeichen das die Teile defekt sind. Auch zeichnen sich defekte Domlager durch unterschiedlich abgefahrene Reifen aus. Durch das Ausschlagen der Lager verändert sich der Winkel von Rad zur Straße deutlich und das hat den hohen Reifenverschleiß zur Folge.

Das Austausch ist nicht schwierig. Wichtig ist hier zu beachten das die Hinterachse meist einfacher ist wie die Vorderachse. An der Hinterachse ist oft die Feder separat vom Dämpfer. Also nur den Wagen auf die Bühne, das Domlager auschrauben und den Dämpfer unten abschrauben. Schon kommt das gesamte Gebilde herunter und man kann das Lager einfach mit einer Mutter abschrauben und das neue draufschrauben. Bitte in dem Zug auch gleich die selbstsichernde Mutter mit tauschen. Das ist nur ein Cent-Artikel und das wäre am falschen Ende gespart.
An der Vorderachse ist es etwas problematischer da hier die Feder um den Dämpfer herum sitzt. Dabei muß drauf geachtet werden, das das Domlager nicht das einzige Teil ist, das den Federteller hält. Wenn dem so ist, dann muß nämlich zuerst ein Federspanner verwendet werden um die Feder im Zaum zu halten bevor man das Lager abschraubt.
Der Ausbau erfolgt aber genau so wie an der Hinterachse.

Auch die Muttern mit denen das Domlager in die Karosserie geschraubt werden würde ich gleich mit tauschen. Meist verpresste Messingmuttern die sich auch selbst sichern.
Ihr werdet feststellen, das neue Domlager das Fahrverhalten wieder verbessern und die Sicherheit steigt mit der Ihr auf der Straße unterwegs seid.

Es gibt auch spezielle Domlager für Sportwagen oder sportlich ambitionierte Fahrer. Sogenannte Unibal-Lager können Einstellmöglichkeiten für Spur und Sturz mit sich bringen. Das bedeuted, das der Dämpfer oben seine Position verändern kann im Gegensatz zum fest eingestellten Serien-Domlager. Mit dieser Einstell-Möglichkeit kann man das Fahrverhalten beeinflussen. so ist es machbar einen besseren Geradeauslauf oder ein aggressiveres Kurven-Einlenkverhalten zu bekommen.

Aber Vorsicht ist geboten. Diese Einstellungen würde ich nur Profis empfehlen, die wissen was sie tun. Obendrein sprechen wir hier von 5 - 10 fachen Preis der Original-Lager.

so long
the Unforgiven
Beitrag Verfasst: 31 05 , 2012 15:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Gehe zu: