Autoforum,Auto,PKW,KFZ;Oldtimer,Youngtimer oder Sammlerobjekte

Ein Markenunabhängig Portal.Hilfe wenn das Auto kaputt oder defekt ist
Aktuelle Zeit: 24 11 , 2017 03:38

das Autoforum durchsuchen


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 01 06 , 2009 09:22 
7.Flugplatzblasen 18.Oktober 2009 - Haller Tuner Teffen 19.7.2009



7.Flugplatzblasen - Jetzt online anmelden und Startplatz sichern



Der 18.Oktober 2009 rückt näher! Wieder werden wir maximal 350 Starter zulassen, von denen die Autos mindestens 150 PS haben müssen. Motorräder dürfen ab 80 PS teilnehmen. Bei speziellen Fahrzeugen werden Ausnahmen gemacht. 3-4 Fahrzeugabnahmeteams werden für einen schnelleren Ablauf zum Start sorgen. Show&Shine, dB Drag, Dragstershow, Driftshow...

Teilnahme mit Voranmeldung, welche nur nach Eingang des Startgeldes bis 10.Oktober angenommen wird. Anmeldeformular auf http://www.flugplatzblasen.de" target="_blank


Haller Tuner Teffen 19.7.2009

Hagelloch Automobile präsentiert auch dieses Jahr wieder ein Event für Tuningbegeisterte, das alles unter

dem Motto “Tuning gegen Krebs“.

In Zusammenarbeit mit der “Tuning Scene SHA“ und den “Tuningfreunden SHA“, wurde ein

Rahmenprogramm auf die Beine gestellt, das sich sehen lassen kann.

- Markenoffenes Treffen

- Show & Shine - Bewertung mit vielen Pokalen in Markenkategorien

- Sexy Fotoshooting (lass deinen Wagen mit Model Nina Ungerer ablichten)

- Hagelloch Automobile lädt zum Probefahren ein

- Händlermeile

- uvm.

Mit von der Partie werden viele weitere Händler, wie z.B.: KW-Automotive, LSD, Audioline, ... ihre neuesten

Werke und Innovationen vorstellen.

Das ganze findet auf dem ADAC-Gelände in Schwäbisch Hall – Hessental statt.

Eugen- Bolz- Straße 1 (Solpark)

74523 Schwäbisch Hall – Hessental

Preise:

Besucher / Zuschauer gratis.

Einfahrt zum Haller Tuner Treffen - 4 EUR

Einfahrt mit Show & Shine Bewertungsarea – 7 EUR

Voranmelder können sparen: http://www.hagelloch-automobile.de/sh" target="_blank

Preise für Voranmelder:

Einfahrt zum Haller Tuner Treffen – 3 EUR

Einfahrt mit Show & Shine Bewertungsarea – 5 EUR

“Tuning gegen Krebs“ – der gesammelte Gewinn dieses Events wird an die “Sabine-Dörges-Stiftung für

Krebskranke Kinder und Jugendliche“ gespendet. Dabei geht Frau Dörges mit bestem Beispiel voran, Sie

engagiert sich schon seit vielen Jahren. Ihre Unterstützung reicht, von dem direkten Kontakt der

Betroffenen, bis hin zur Krebsforschung.

Weitere Informationen sind bald zu finden unter:

http://www.hagelloch-automobile.de/sh" target="_blank und http://www.naturalbornracers.net" target="_blank


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27 09 , 2009 15:34 
Flugplatzblasen 18.10.2009 Aalen- Elchingen

www.flugplatzblasen.de

Gespannt wartet die Szene auf den 18.Oktober 2009. Bereits in den Jahren zuvor, war jeweils bei tollem Wetter, ein Programm der Superlative geboten, welches rund 15 00 Zuschauer angelockt hat. Zum siebten Mal findet dieses Jahr das Flugplatzblasen auf dem Flugplatz in Aalen/Elchingen statt. Was mit einem Pilotprojekt begann und als nationale Rallye mit einer Wertungsprüfung vom ADAC genehmigt wurde, mauserte sich zum wohl einem der bekanntesten Beschleunigungsrennen in Deutschland. Außer bei den Public Race Days und den Nitro Olympics auf dem Hockenheimring, gibt es in Süddeutschland wohl kein anderes DragRace, welches an einem Veranstaltungstag mehr Zuschauer anzieht als das Flugplatzblasen. In Ostdeutschland gibt es sehr viele locations, wo so ein Rennen veranstaltet werden kann. Bei uns hier sind die ausgemusterten Truppenübungsplätze und Bundeswehrflugplätze leider noch rar!
530 Teilnehmer wollten 2007 ihr Fahrzeug auf der Viertel Meile testen, was Einigen sehr lange Wartezeiten abverlangte. Dieser unzumutbare Zustand wurde vom Veranstalter Oliver Harsch letztes Jahr mit einigen Regeln geändert. Maximal 350 Starter wurden nur mit Voranmeldung zum Start zugelassen deren Auto aber mind. 150 PS haben musste (Motorräder 80 PS). Vier Wochen vor der Veranstaltung waren die 350 Starter angemeldet und ca. 100 weiteren Fahrern musste die Startzulassung abgelehnt werden. Die Enttäuschung und das Ärgernis waren groß, als sich dann nur 220 angemeldete Starter auf dem Flugplatz einfanden. Grund hierfür war bestimmt auch die groß angelegte Verkehrskontrolle, nach der Einige Ihr Auto stehen lassen mussten. Leider steckten auch Helfer der Veranstaltung fest, was morgens fast zum Chaos führte.
Nun musste wieder eine Änderung her. Um die auszusieben, welche nur in der Starterliste stehen wollen und dann nicht anreisen, wurde die Bezahlung des Startgeldes zum 7. Flugplatzblasen im Voraus zur Pflicht. Derjenige der bezahlt hat, der kommt auch oder meldet sich offiziell wieder ab um sein Startgeld wieder zu bekommen. Die Bedenken dieser Entscheidung bewahrheiteten sich aus eigener Erfahrung des Veranstalters. Ohne Startgeldbezahlung im Vorfeld hatten wir zum 6.Flugplatzblasen im September mit 350 Nennungen schon Nennschluss. Dieses Jahr haben sich bis heute nur 80 Fahrer angemeldet, bei ca. 200 Anmeldungen fehlt noch das Startgeld. Dies hat zur Folge, dass vor Ort noch Nennungen angenommen werden. Um das Chaos auf dem Rollfeld des Flugplatzes in Grenzen zu halten, wird bei der Einfahrt ins Fahrerlager ein Teil des Startgeldes bzw. eine „infield parking“ Gebühr kassiert, um die Fahrerlagerparker aus Platzgründen abzuschrecken. Auch kostet das Startgeld vor Ort am Tage der Veranstaltung 60 Euro fürs flatrate fahren. Bei Anmeldung vor der Veranstaltung 50 Euro. Einzelstarts werden nicht angeboten. Die berechtigt kritisierten Wartezeiten zur technischen Abnahme verkürzen sich bei Voranmeldungen, da das Kassieren und die Eingabe der Fahrerdaten in den Zeitenrechner wegfallen. Für die Angemeldeten gibt’s dieses Jahr auch ein extra Abnahmezelt um das Vorstartprozedere zu verkürzen. Dazu wird die technische Abnahme bzw. Klasseneinteilung zeitlich beschleunigt, wodurch es aber durch Falschangaben der Fahrer über ihr Fahrzeug zu falschen Klasseneinteilungen kommen kann.
Nennschluss ist der 15.Oktober.

Flugplatzblasen zieht Promis an

Die wohl bekannten Autohändler von RTL, Jörg und Dragan, haben Interesse gezeigt, das Flugplatzblasen zu besuchen. Die beiden auch in Mallorca erfolgreichen Entertainer freuen sich auf eine Autogrammstunde und werden auch in einem Dragstertaxi Platz nehmen. Dazu werden sie sich unter die Zuschauer mischen und entlang der Strecke Ihre Späße treiben.
Katharina Kuhlmann, die Tuning und Drift Queen aus dem deutschen TV, reist mit Kamerateam an, um für Ihre Sendung „CarManiac“, welche 2010 auf DSF am Samstagabend um 20.15 Uhr ausgestrahlt wird, zu filmen und weitere Kandidaten für ihre Fernsehshow zu casten. Diese Quizsendung lehnt sich an bekannte Quizshows an, bei der sich alles um Auto, Tuning und Veranstaltungen dreht. Auch Kathi wird eine Autogrammstunde geben und Fans haben die Möglichkeit Fotos zu schießen und werden vielleicht sogar die Möglichkeit haben, den Promis ein paar Fragen zu stellen.



Ein Jeep mit über 700 PS, Motorräder mit knapp 400 PS

Auch wenn die Starterliste noch nicht voll ist, haben sich einige PS Monster schon angemeldet. Viele Bekannte Namen mit sehr starken Autos bereiten sich auf den 18.Oktober vor. Christoph Gogulski verpflanzte in seinen VW Golf 2 einen 600PS starken Motor, Alexander Ebert mit 450 PS im Audi TT Quattro, Peter Pauli jun. Mit 714 PS im Wrangler Jeep V10 BiTurbo, einige Nissans mit über 400PS und auch ein Shelby GT500 mit 5,4 Liter und 570 PS werden am Start stehen. Exoten wie Tom Littichs Chevy Bel Air (600PS), Horst Kochs Plymouth Valiant aus dem Jahre 1967 (6,8l 440PS) oder der Plymouth RoadRunner aus 1969 mit 8,1Litern und 500 PS von Alexander Herbst und viele interessante Fahrzeugebesutzer freuen sich auf die viertel Meile von Elchingen. Gespannt wartet der Veranstalter noch auf Anmeldungen von einigen bekannten, schnellen Fahrern wie Alex Wutzke, der Mitsubishi-Guru und Gewinner einiger Flugplatzblasenpokale, die Fahrer vom Team „rat-attack“ aus Ostdeutschland die vielleicht wie letztes Jahr wieder den Tagessiegerpokal mit nach Hause nehmen dürfen. Oder sind es die Aalener Fahrer Gunter Rosenbaum, Sven Schneider, die Möhnbrothers, Timo Greiner… die vielleicht einen Klassensieg einfahren können?
Veranstalter- und Motorsportkollege (ALL4YOU-PR- Inhaber) Klaus Bitzer, wird versuchen, den Streckenrekord auf der ¼-Meile im Zauber ZR1 bzw. im Ford… zu brechen. Im Jahr 2007 war er bereits 2. in der Klasse, aber durch die Turboaufladung wird der 1. Platz fest ins Visier genommen. Durch den Veranstalter Oliver Harsch, wird auch eine exklusive Mitfahrt im Zauber ZR1 verlost. Sichern Sie sich den Platz im offenen Gruppe C- Sportwagen und lassen sich in die Welt des Motorsports mit extremer Beschleunigung. Sie werden süchtig!!- Garantiert!

Das DragRace TeamKolbenfresser hat sich wie jedes Jahr wieder angemeldet. Die Ulmer Profis starten mit einem Ihrer Drag-Motorräder mit dem auch bei den Nitro Olympics gestartet wurde. Über 400PS werden den Asphalt zum schmelzen bringen. Der Sound ist für manch einen Besucher besser als jede Musik und die Abgase besser als jedes Parfum. Leider sind in Elchingen die Streckenverhältnisse nicht optimal, da der Belag nicht „geklebt“ ist und die Slicks der Dragster keinen Grip haben. Deswegen hat ein ganz anderer den Tagessieg der Motorräder im Visier. Der Aalener Motorradexperte und Vorjahressieger der Motorräder Frieder Knauss konnte 2008 mit seiner Straßenmaschine die Bestzeit von 9,856 sec einfahren und war somit schnellstes Motorrad. Nur knapp, mit einer Zeit von 9,851 sec war Ronny Enzmann mit seinem Audi 80 schneller als Frieder Knauss und war somit Tagessieger. Den Rekord für Autos aller sieben Flugplatzblasen hält immer noch Marek Seidel mit seinem 1er Polo, der die 800PS in 9,42sec die 402,33m über die Strecke fliegen ließ. Martin Klug ist Rekordhalter bei den Motorrädern, der mit seiner Suzuki eine 8,963 in den Asphalt brennte.

Showdragster

Neben den Teilnehmern, die eigentlich teilweise schon Showprogramm genug sind, sind natürlich wieder richtige Dragster gebucht, die jedes Jahr ein Blickfang für die Zuschauer sind. Zigtausend PS lassen die Ostalb vibrieren wenn der Fahrer an der Startampel steht und das Gaspedal durchdrückt. Wieder einmal ist das Heartbeat Dragster Team mit Ihrem Hot Rod aus dem Jahre 1934 mit 1000PS vertreten. Die Mutter der Dragsterfamilie Winter, Jutta Winter aus Waiblingen, ist eine der erfahrensten Frauen im deutschen Dragstersport und wird den Männern zeigen wo das Gaspedal ist!
Weitere Dragster werden anreisen, die hauptsächlich bei 1-2 Fahrten ihr Fahrzeug „testen“ möchten.

Händlermeile

Auch wenn es jedes Jahr schwer ist mehrere Händler zum Ausstellen zu aktivieren, sind wieder einige Firmen vertreten, die Ihre Produkte anbieten und vorstellen. Der Hauptsponsor Heinzmann Autotechnik aus Aalen wird auf Fragen Rede und Antwort stehen und auch KW automotive wird seine Programmpalette vorstellen und berät euch gerne zum Thema Gewindefahrwerke. Die ALL4YOU-PR hat auch in diesem Jahr einige Highlights zu bieten. Am Stand des Mode-Labels „Black-8-Ball“, werden Harleys und Rennboliden vertreten sein, die durch die hübschen Models von ALL4YOU-PR präsentiert werden. Neben den fotogenen Damen, wird am Stand auch das innovative Produkt „RaceChip“ präsentiert, welches zu günstigen Kosten, erheblich mehr Leistung, mehr Drehmoment und auch noch Spritersparnis bei Dieselfahrzeugen, gewährleistet.



Die Zeitnahme wird wieder das erfahrene Team aus Holland abwickeln. Die „Stiftung“ DHRA mit Danny Sanders ist eines der professionellsten und am besten ausgestatteten Drag Zeitnahmeteams in Europa. 6 Zeiten werden gemessen und jeder Fahrer bekommt nach seinem Lauf einen „TimeSlip“ auf dem alle Zeiten stehen.
Die Bewirtung wird wieder die Fa. Mayer aus Erlikheim übernehmen. Wie die beiden Jahre zuvor, waren Veranstalter und Besucher mit dem Angebot für den Gaumen sehr zufrieden.
Die Moderation wird wieder Boris Krause mit seinem riesigen Fachwissen über die Fahrzeugwelt in Zusammenarbeit mit dem beim Flugplatzblasen nicht mehr weg zu denkenden „Boddle“ im Totenschädellederkombie übernehmen. Der MadMäxla Präsident wird sich mit seiner schnellsten Monkey der Welt auch auf der viertel Meile zeigen.


So Ihr Raser, ich würde mich freuen wenn noch ein paar Anmeldungen eingehen. Wir versuchen alles um den Ablauf des Rennens für die Teilnehmer zu beschleunigen. Eine Voranmeldung hilft uns! Hier der Link zur Anmeldung: http://www.driftserver.de/flugplatz/ind ... &Itemid=30


Mit motorsportlichem Gruß, Antriebsstrang auf Zug halten!!!!!!

Oliver Harsch, Veranstalter


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06 11 , 2009 23:58 
http://www.youtube.com/user/bmwrealrace ... _egupF4TSo
Der Dreiliter-Polo mit 1200 Pferden gegen den AMG-Mercedes mit modernster Technik, Hobby-Rennfahrer gegen Oldtimer-Liebhaber -- alle sind am vergangenen Wochenende beim 7. Flugplatzblasen auf dem Flugplatz Aalen/Elchingen vereint. Weit über 5000 Zuschauer kamen, die nass-feuchte Witterung bremste nur die Dragster aus.
(NERESHEIM-ELCHINGEN/sz) Natürlich geht's auch um Spaß und darum, sich in einer der Klassen von 941 Kubikzentimeter bis über 4,5 Liter oder in einer der beiden freien Klassen in Elchingen zu messen. Für Profis wie Frieder Knauß aus Aalen aber geht's um die Zehntelsekunde. Deshalb wurden die Regenreifen abmontiert und wie gehabt wieder die Motorrad-Bestzeit geholt. Lang ist der Corso, der sich vor der Viertelmeile einreiht: Porsche, Mustang V 8, Trans-AM, Volvo, viele Volkswagen (meist modifiziert), getunte BMW und Audi. Aus Bayern, Baden-Württemberg, der Schweiz und Berlin sind die Amateure und Profis angereist.
Rund 300 Fahrer gehen an den Start. Die technische Abnahme wurde verkürzt, die Fahrerzahl limitiert. Das kommt gut an bei den Fahrern. "Ich habe viele sehr positive Rückmeldungen bekommen," erklärt Veranstalter Oliver Harsch. Die straffe Planung kommt gut an bei den Fahrern. "Klappt alles reibungslos hier", findet etwa Claus Weigel aus Pflaumloch in seinem leicht modifizierten Opel Speedster. Ein krasser Gegensatz dazu: Der eher an einen Stock-Car erinnernde lädierte Opel Omega A Pick-Up, Baujahr 200 PS. Die Familie Schmidt aus Aalen geht mit einem Gefährt, das der Renn-Moderator den "fahrenden Hühnerstall" nennt, schon zum siebten Mal an diesem Tag an den Start. Gar nicht an den Start können die kraftstrotzenden Dragster: Wegen der feuchten Witterung zieht das Methanol Wasser.
Aber auch die Witterung hat ihre eigenen Reize: Mancher Allradler ist klar im Vorteil gegenüber Heck- oder Frontantrieb. Und auch ohne Dragster-Burn-Out gibt es vieles, das die Fans fasziniert: Der 1200-PS-Polo etwa, der die Strecke in zehn Sekunden schafft und damit das schnellste Auto des Tages ist, die "Autohändler" von RTL bei der Autogrammstunde, Fachsimpeleien und Fachgespräche rund um den Motor, qualmende Reifen und Benzingeruch. Das Wochenende Mitte Oktober 2010 werden die Autobegeisterten sicher schon wieder im Terminkalender angekreuzt haben.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

AutoScout24 - HIER IST ALLES AUTO. >AutoScout24 - HIER IST ALLES AUTO.


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron