Autoforum,Auto,PKW,KFZ;Oldtimer,Youngtimer oder Sammlerobjekte

Ein Markenunabhängig Portal.Hilfe wenn das Auto kaputt oder defekt ist
Aktuelle Zeit: 19 11 , 2017 08:50

das Autoforum durchsuchen


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kühlwasservelust
BeitragVerfasst: 27 04 , 2010 17:39 
Hallo Ihr Lieben,
ich benötige mal einen Rat. Mein Golf II, BJ 91, 114.000 Km gelaufe, Automatik kränkelt seit Jan etwas. Alles fing damit an, dass er mir im Jan ein mal heiß gelaufen ist und kein Kühlwasser mehr hatte, Diagnose damals, 2 Kaputte Schläuche. Im März dann wieder Kühlwasserverlust, da wars dann die Wasserpumpe. Vor 2 Wochen bemerkte ich das er wieder Wasser verliert, nun hat er auch noch eine neue Zylinderkopfdichtung. Als ich ihn letzte Woche abholte bemerkte ich das er noch immer ein Paar Tropfen verliert, also wieder zur Kontrolle hin gebracht. Ich muss dazu sagen das ich das alles von einem Freund hab machen lassen der Meister ist. Also hat er nochmals alles durchgecheckt, die Zylinerderkopfdichtung nochmals aus und wieder eingebaut und nix gefunden. Laut seiner Angabe ist alles o.k. Gerade eben habe ich aber gesehen das er nach der Fahrt ein bis zwei Tropfen verliert, nicht immer aber oft (also wirklich minimal). Es ist sicher Wasser und kein Öl. Im Feb. wurde ein Ölwechsel gemacht.
Meine Frage jetzt ist was meint ihr, muss ich mir nun Sorgen machen, wo kann das Wasser noch her kommen, eigentlich ist doch mittlerweile alles ausgetauscht wo es her kommen kann (denke ich als Laie)?! Kann ich ohne große Soge fahren wenn ich das Wasser regelmäßig Kontrolliere?
Hoffe mir kann einer weiter helfen, natürlich kann man hier keine Ferndiagnose stellen, aber vielleicht kennt ja jemand das Problem.
Vielen Dank


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kühlwasservelust
BeitragVerfasst: 27 04 , 2010 23:33 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 28 10 , 2004 21:34
Beiträge: 2636
Plz/Ort: NORDSCHLEIFE
hoi ,

na du sagst ja das der motor mal zu heiß geworden ist und kein wasser mehr hatte.
nun ist es möglich das der z-kopf oder block schaden genommen hat die die überhitzung.

entweder ist irgendwo ein haar-riss oder der z-kopf ist durch die überhitzung verzogen.

wurde der z-kopf geplant als er die neue dichtung bekam?

generell kann man das beobachten und regelmäßig das wasser ergänzen. der nachteil aber ist das die lekage größer werden kann.
auch ist es nicht gut immer nur wasser zu ergänzen,da der frostschutz irgendwann zu gering ist, bzw. der frostschutz hat ja auch eine gewisse schmierwirkung,es ist ja nicht nur gegen frost gut.
außerdem kost es ja auch geld dauernd den schutz zu ergänzen...

ich würd schauen woher das wasser kommt,wenn es von der kopfdichtung wieder scheint zu kommten ,würd ich den kopf/ block auf haarriss prüfen und wenn da nichts ist,den kopf dann planen lassen...

Tipp, undichtigkeiten die schwer zu erkennen sind von wo sie kommen, kann man mit Talkum gut finden.
Dazu wird der motor gereinigt und getrocknet. dann der bereich mit talkum benetzt und probe gefahren.. der talkum haftet an dem motor und man kann eine laufspur wunderbar erkennen. :::

gruß


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

AutoScout24 - HIER IST ALLES AUTO. >AutoScout24 - HIER IST ALLES AUTO.


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: