Autoforum,Auto,PKW,KFZ;Oldtimer,Youngtimer oder Sammlerobjekte
http://www.hunny.de/phpBB2/

Pfeifen/Piepen
./allgemein-fuer-alle-autos-wie-renault-audi-toyota--f3/pfeifenpiepen-t22420.html
Seite 1 von 2

Autor:  Fireball86 [ 14 05 , 2007 17:21 ]
Betreff des Beitrags:  Pfeifen/Piepen

Also seit ein paar Tagen piepst mein Auto während der fahrt so seltsam. Ihr kennt doch sicher alle dieses piepen im Ohr nachdem man in der Disco war. So hört sich das an. Nur das komische is das es nicht ständig piepst, sondern total willkürlich. Egal ob Motor warm oder kalt is, egal bei welcher Geschwindigkeit. Manchmal alle paar Sekunden n kurzes Piepen, dann mal n etwas längeres Piepen. Mal is es total schnell hintereinander und mal hört man wieder ewig garnichts. Ich kann auch nicht genau sagen von wo das Geräusch kommt. Auf jedenfall von vorne. Wenns Fenster unten is, is es bisschen lauter. Ich glaube das es entweder irgendwo von der Reifengegend oder vom Motor kommt.
Hat jemand ne Idee was das sein könnte? Hab echt keine Lust wegen sowas in die Werkstatt zu fahren....

Vielleicht hatte das ja schonmal einer von euch oder hat ne Idee was es sein könnte

Autor:  Senior [ 14 05 , 2007 19:14 ]
Betreff des Beitrags: 

Hallo Fireball86!

Überprüf mal alle Riemenspannungen – Lichtmaschine und Co. Lockere oder speckige Riemen können durchrutschen und solche Geräusche verursachen.

Ändert sich die Tonhöhe des Pfeiftons je nach Motordrehzahl oder ist die Frequenz immer konstant, unabhängig von Drehzahl und Geschwindigkeit? Tritt das Pfeifen auch bei geringen Geschwindigkeiten auf? Hat dein Auto einen Turbolader?

Wenn der Pfeifton wieder auftritt, schalte sofort alles aus was nicht unbedingt zum Fahren notwendig ist (insbesondere Gebläse, Klimaanlage, Radio einschließlich Endstufen – einfach alles).

Viele Grüße

Senior

Autor:  Fireball86 [ 14 05 , 2007 20:15 ]
Betreff des Beitrags: 

Danke erstmal

Ja also das Geräusch is eigentlich immer gleich. Nur die Dauer vom Ton is unterschiedlich. Mal Pieeeeeeep manchmal nur Piep. Is egal ob ich 30 fahr oder 200.
Und ja ich hab nen Turbo.

Wieso soll ich dann alles ausschalten? Meinst du es könnte was damit zu tun haben oder einfach nur um es besser zu hören?

Autor:  Senior [ 14 05 , 2007 22:06 ]
Betreff des Beitrags: 

Es soll dir helfen die Ursache zu finden. Wenn das Geräusch z.B. sofort verschwindet wenn du das Gebläse ausschaltest, dann ist der Fehler sehr wahrscheinlich dort zu finden.

Autor:  T4Caravelle [ 15 05 , 2007 10:23 ]
Betreff des Beitrags: 

Hallo,


bist du dir sicher das es nicht der Turbolader ist der pfeifft? Um was für ein auto handelt es sich denn? Diesel oder Benziner?

Autor:  Fireball86 [ 15 05 , 2007 19:14 ]
Betreff des Beitrags: 

Nein bin nicht sicher, ich hab keine Ahnung wo es her kommt....

Also es is n Diesel 1,9 TDI


Heute hats allerdings garnicht gepiept. Das erste mal jetz seit langen, is schon komisch irgendwie.

Autor:  Fireball86 [ 18 05 , 2007 19:53 ]
Betreff des Beitrags: 

Also jetz piepts wieder, ich glaub das is irgendwie Wetterabhängig?! Wo s n ganzen Tag geregnet hat und auch relativ kalt war hab ich kein Mucks gehört, jetz wo s wieder wärmer is kommt das pfeifen wieder...
Bin mir ziemlich sicher das das Geräusch aus m Motorraum irgendwo her kommt. Ich glaub vom Keilriemen. Könnte das sein? Und wenn, wieso? Er is nicht alt oder porös oder so und soweit ich das beurteilen kann sitzt er auch fest drauf.

Autor:  Fireball86 [ 23 05 , 2007 20:41 ]
Betreff des Beitrags: 

Hey ich bins nochmal. Also die letzten 2 Tage gings jetz eigentlich. Heute wars dafür wieder ziemlich krass. Also langes pfeifen... war ziemlich nervig.

Im Leerlauf hört man nichts, nur während der Fahrt. Hab heute mal die Haube aufgemacht und Kumpel im Leerlauf Gas geben lassen. Bei ziemlich genau 2000 Umdrehungen hats gepiepst, und es kam eindeutig vom Keilriemen, bzw. von der Ecke. Entweder Keilriemen oder das Teil daneben.
Aber woran kann das nun liegen???

Autor:  unforgiven [ 24 05 , 2007 07:05 ]
Betreff des Beitrags: 

Hey Fireball,

entweder ist es so wie hier schon erwähnt wurde, das der Keilriemen einfach seine Spannung nicht mehr hat oder auch einfach nur nicht mehr so geschmeidig ist. Das kannst mit der Hand oft nicht feststellen aber das Pfeifen könnte daher kommen, das einfach der Riemen auf den Rollen rutscht. Wenn es nass ist tut er das leichter wie wenn es trocken ist.
Wie alt ist der Riemen denn in Jahren und in Kilometern?

Was es noch sein könnte, wäre ein kleines Loch irgend wo im Luftschlaauchsystem des Turboladers. Die Fahrwerte sind wirklich alle OK?
Bei ca. 2000 U/min hat der Turbo seinen vollen Ladedruck erreicht und das könnte über ein kleines Loch entweichen und das Pfeifen abgeben.

so long
the Unforgiven

Autor:  Aleseb [ 27 05 , 2007 12:56 ]
Betreff des Beitrags: 

Hallo ....,

ich habe auch ein Geräusch beim fahren. Dieses tritt nur teilweise auf.

Nach meiner Wahrnehmung hört sich das Geräusch wie eine Trilllerpfeife an und kommt von außerhalb. Tritt beim langsamen fahren auf. Wenn er steht ( Motorlaufen) gibt er kein Pfeifen von sich.

Das Auto ( Renault Twingo Bj 2000) war vor kurzem in der Werkstatt und der TÜV hat ihn abgenommen.

Sorry bin kein Autofachmann.

Was kann das wohl sein?