Autoforum,Auto,PKW,KFZ;Oldtimer,Youngtimer oder Sammlerobjekte
http://www.hunny.de/phpBB2/

Renault
./allgemein-fuer-alle-autos-wie-renault-audi-toyota--f3/renault-t26631.html
Seite 1 von 1

Autor:  Felix89 [ 10 04 , 2017 22:48 ]
Betreff des Beitrags:  Renault

Hallo zusammen habe seit heute ein Renault megane 2.0 Baujahr 2004.
Uns ist aufgefallen das er auf der Autobahn extrem im fussraum vibriert.
Woran könnte das liegen?

Autor:  unforgiven [ 11 04 , 2017 07:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Renault

Servus,

wie schnell bist Du unterwegs wenn er vibriert?
Diesel oder Benziner?

Das vibrierenkann an vielem liegen. Wenn Du den Motor auf vollen Touren hast kann das durchaus auch vibrieren verursachen
wie auch eine Unwucht an den Rädern bis hin zu defekten Fahrwerksteilen (was ich aber ausschließen würde wenn es nur auf der Autobahn ist)

prinzipiell würde ich bei Vollast-Fahrten mal auf den Motor tippen, das der die Vibrationen an die Karosse abgibt, evtl. ist auch ein Motorlager nicht mehr das Beste weshalb man die Vobrationen mehr spürt.
Sonst wechsle einfach mal auf Sommer oder Winterreifen und dann siehst ja ob sich was ändert.

so long
the Unforgiven

Autor:  Felix89 [ 11 04 , 2017 08:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Renault

Es ist ein Benziner. Es fängt so ab ca 70 km/h an und wenn ich über 2000 Umdrehungen bin.

Autor:  unforgiven [ 12 04 , 2017 07:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Renault

Ok das hilft schon mal bei der Fehlersuche.

Müssen die 70 km/h erreicht sein das es spürbar ist oder reicht es auch, nur die Umdrehungen zu erreichen in egal welchem Gang?
Wenn beides erreicht sein muss beschleunige mal auf 80 km/h und kupple aus das der Motor die Drehzahl verliert ob es dann immer noch ist.

Wieso ich das Frage:

Müssen Geschwindigkeit und Drehzahl erreicht werden muss man eben rausfinden was von beiden der Verursacher ist.

Müssen nur 70 km/h erreicht werden, egal wie, dann ist das Problem am Fahrwerks-Strang zu suchen (Das Rad kann auch das Problem sein)
Muss nur die Drehzahl erreicht sein würde ich das Problem eher im Motorbereich suchen wie Aufhängung oder Ausgleichswellen (sofern der Motor die verbaut hat was ich so aus der Ferne nicht weiß)

Ich würde aber mal die Tests machen und dann kannst Du Dir Deine Fragen selbst beantworten.
Ist es die Fahrwerkskomponente dann fang mal an vorsichtig das Lenkrad los zu lassen ohne Gas zu geben ob Du da ein Rucken oder zittern erkennen kannst.
Als erstes tausche dann mal die Reifen, wenn es möglich ist alle 4 auf dem Auto um zu sehen ob sich was ändert. Falls nein ist das Problem an der Aufhängugn wie Traggelenke z.B. zu suchen.
Schau auch bei den Felgen, ob die einen Zentrierring brauchen und wenn ja ob der Überall verbaut ist. Kann man testen in dem man das Rad losschraubt und versucht auf der Nabe zu verschieben. Sitzt es fest ist alles gut, kann man
es auf der Nabe nach oben/unten oder seitwärts schieben dann fehlt da was.

hoffe das Hilft Dir mal zur Fehlersuche ein Stück

so long
the Unforgiven