Autoforum,Auto,PKW,KFZ;Oldtimer,Youngtimer oder Sammlerobjekte

Ein Markenunabhängig Portal.Hilfe wenn das Auto kaputt oder defekt ist
Aktuelle Zeit: 24 11 , 2017 09:30

das Autoforum durchsuchen


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kühlwasserverlust
BeitragVerfasst: 17 05 , 2005 10:55 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06 10 , 2004 13:17
Beiträge: 2731
Plz/Ort: Bad Homburg
Hab gestern wieder mal mit Erschrecken 2 Liter dest. Wasser in meinen Ausgleichsbehälter gekippt und danach stand es genau zwischen Min und Max...
dasselbe hat ich schonmal mit 1 Liter vor 4/5 Wochen!

Wo zum Teufel geht die Brühe hin?

Da ja schonmal die ZKD das zeitliche gesegnet hat ist das natürlich mein Verdächtiger Nummer 1. Dann müsste er ja die ganze Suppe mit verbrennen und schöner weißer Qualm oder?

Ich glaub das wäre mir aber aufgefallen und ehrlich gesagt glaub ich auch nicht das dann mein Auto noch fahren würde. Und ich fahr ja auch ziemlich viel.

Auslaufen tut auch nix, Schläuche sind alle dicht und auch dran, hat jemand noch ne Idee?

Kann der vielleicht überkochen? der große Kreislauf läuft aber an wenn er zu warm wird...

Mfg

_________________
Club 300.000 (Zur Zeit einziges Mitglied)
Don't waste your time or time will waste you...
Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17 05 , 2005 12:47 
Offline
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: 19 01 , 2004 17:45
Beiträge: 718
Also bei mir läufts langsam in Nähe Keilriemen aus, also da unten. Ist bei mir nicht weiter schlimm ich lass die Dichtung da erst neu machen wenn es wirklich schlecht kommt.

Greez Andi


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17 05 , 2005 12:50 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06 10 , 2004 13:17
Beiträge: 2731
Plz/Ort: Bad Homburg
Das ist die Wasserpumpe gell?

Werd ich mal checken, aber seit gestern ist alles drin geblieben.

Ist schon echt komisch, hab nur keinen Bock das mir dann die Karre hochgeht.

Danke und Mfg

_________________
Club 300.000 (Zur Zeit einziges Mitglied)
Don't waste your time or time will waste you...
Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18 05 , 2005 09:19 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06 10 , 2004 13:17
Beiträge: 2731
Plz/Ort: Bad Homburg
So gestern hab ich als ich zu Haus war nochmal nachgeschaut und die ganze Brühe hat sich im Motorraum und am Unterboden verteilt.

Es sieht so aus, als wird das alles über den Ausgleichsbehälter rausgedrückt.

Nun meine Frage: Warum? Wieso? und Wie krieg ich es weg?

*hilfe*

Dazu ist gestern noch das Aupsuffrohr genau vor dem Endschalldämpfer abgerissen :-( , also wenn es kommt dann alles zusammen...

Hat jemand noch nen Auspuff?

_________________
Club 300.000 (Zur Zeit einziges Mitglied)
Don't waste your time or time will waste you...
Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kühlwasserverlust
BeitragVerfasst: 18 05 , 2005 14:24 
Offline
junior Profi
junior Profi

Registriert: 23 08 , 2004 16:28
Beiträge: 309
Ricrock hat geschrieben:
Hab gestern wieder mal mit Erschrecken 2 Liter dest. Wasser in meinen Ausgleichsbehälter gekippt und danach stand es genau zwischen Min und Max...
dasselbe hat ich schonmal mit 1 Liter vor 4/5 Wochen!

Wo zum Teufel geht die Brühe hin?

Da ja schonmal die ZKD das zeitliche gesegnet hat ist das natürlich mein Verdächtiger Nummer 1. Dann müsste er ja die ganze Suppe mit verbrennen und schöner weißer Qualm oder?

Ich glaub das wäre mir aber aufgefallen und ehrlich gesagt glaub ich auch nicht das dann mein Auto noch fahren würde. Und ich fahr ja auch ziemlich viel.

Auslaufen tut auch nix, Schläuche sind alle dicht und auch dran, hat jemand noch ne Idee?

Kann der vielleicht überkochen? der große Kreislauf läuft aber an wenn er zu warm wird...

Mfg




servus.
hmm,zuerst mal dachte ich hier sind alle vom fach...grins.

nein im ernst.
tja was würde ich zuerst checken?
hast du möglichkeit das kühlsystem abdrücken zu lassen?
manchmal gibt es lekagen die nicht immer auftreten-wasserpumpe z.b.
den thermostat?..wenn der motor zu heiss wird,ist der kühler selbst auch heiss?
schaltet der lüfter?
ist vieleicht luft im system?

die einfachste lösung ist vieleicht erst mal ohne thermostat zu fahren...ist das problem dann weg weißt du woran es liegt,fuer ein parr tage ist da ok.
ich hatte auch schon den fall dass die "rotorblätter" der wasserpumpe so abgefault waren das einfach nicht mehr genug gefördert wird,das ist allerdings ein extremfall.
was ist mit der heizung im innenraum...funktioniert sie immer oder blästs manchmal nur kalt?

ich denke-so aus der ferne-dein problem liegt in richtung thermostat oder wasserpumpe oder eben wasserverlust.
zkd ..hast du weissen "schleim am öleinfülldeckel?
wassertropfen am ölmesstab?
es ist immer schwer so ferndiagnosen abzugeben..
vieleicht schreiben wir uns ja noch bis zur lösung des problems..

hoffe ich konnte helfen,
gruss,
stefan


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18 05 , 2005 14:26 
Offline
junior Profi
junior Profi

Registriert: 23 08 , 2004 16:28
Beiträge: 309
hmm,das sollte eigendlich ne pn werden...na egal.
gruss stefan


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18 05 , 2005 14:31 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06 10 , 2004 13:17
Beiträge: 2731
Plz/Ort: Bad Homburg
Also der Lüfter schaltet und der Kühler war heiss.

Am Öleinfüldeckel und dem Meßstab ist nix außer Öl zu sehen.

Aber was ich halt gestern beobachtet hab, nach der Fahrt:

Unter dem Ausglichsbehälter steht die Flüssigkeit und hat sich auch währen der Fahrt gut verteilt.

Kann es denn sein das die Schläuche irgendwo verstopft sind oder der Kühler, bzw. Wasserpumpe?

Ich hab so den Eindruck, dass ist wie wenn ich nen Gartenschlauch aufrehe und dann vorne zuhalte dann spritz es halt meist am Wasserhahn raus...

Ich check das mal mit dem Thermostat.

Danke dir Stefan!

_________________
Club 300.000 (Zur Zeit einziges Mitglied)
Don't waste your time or time will waste you...
Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Das Ende vom Lied...
BeitragVerfasst: 13 06 , 2005 11:24 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06 10 , 2004 13:17
Beiträge: 2731
Plz/Ort: Bad Homburg
Am Wochenende endlich mal Zeit gehabt und Auto zum Schrauber geschleppt.

Nachdem uns der Deckel vom Ausgleichsbehälter um die Ohren geflogen ist Kompression gemessen, die ersten beiden Zylinder 9,5:1 die letzten beiden 15:1 Hossa!

Bei inspizieren der Zündkerzen war die eine schon halb verrostet uppssss es wird also schon immer eindeutiger das Wasser im Brennraum ist!

Nachdem der Kopf runter ist sieht man auch schon das Wasser in 2 Zylindern stehen.
Der Kopf an sich ist wie ausgebeult, in der Mitte ist er "hohl" , die ZKD konnte so nicht abschliessen und so hat die Kompression den Wasserkreislauf aufgebläht!

Ursache muß ganz klar das Abrauchen der Zylinderkopfdichtung gewesen sein, nur warum wurde damals der Kopf nicht neu geplant, ich tippe auf Pfusch, vielleicht kann ich mich noch rächen! :o

Wie mein Schrauber sagt, muß beim Alu-Kopf immer neu geplant werden wenn die ZKD durchraucht.
Positiv ist das der Kopf nicht gerissen ist. Heute geht der zum Fräsen, haben 0,3mm gemessen müsste also noch gehen. Hoffentlich muß ich danach nicht super fahren :mies: ! Auf jeden fall sollen ein paar PS mehr abfallen.. :P

Hmm zu den Kosten... Aus- und Einbau + neuer Dichtsatz+kleine Inspektion werden es wohl so 400-500Euro das wird dann hoffentlich auch das letzte was ich das Auto investieren muss!

So denn!

_________________
Club 300.000 (Zur Zeit einziges Mitglied)
Don't waste your time or time will waste you...
Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: ähnliches Problem
BeitragVerfasst: 15 07 , 2005 10:22 
Offline
Newbie
Newbie

Registriert: 15 07 , 2005 10:06
Beiträge: 3
Plz/Ort: Berlin
Moin,

habe ein ähnliches Problem... Kühler kocht ständig über...

haben das themostat ausgewechselt, den Flanch zum Motor (war völlig vergammelt, die Pumpe (hier war kein Schaufelrad mehr dran).. das ganze System durchgespühlt.. (da kam vielleicht ne Grütze raus)... Kopfichtung scheint aber noch i.O. zu sein... kein Wasser im Öl od umgekehrt. ventilator schaltet sich bei 100 grad ein, reglet auf 90 runter und geht wieder aus... trotzdem kocht mir das Wasser über, sobald der Motor steht .... man kann deutlich ein brodeln in den Schläuchen hören...

mom. hab ich noch keine Kühlflüssigkeit rin (nur norm. Wasser).. kann es damit zusammen hängen ? Ich weiß, das der Siedegrad mit k-flüssigkeit niedrieger ist..

ansonsten ist alles trocken im Motor... hat jemnd nen Tip ?

Gruß aus Berlin Tobi


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: ähnliches Problem
BeitragVerfasst: 15 07 , 2005 10:24 
Offline
Newbie
Newbie

Registriert: 15 07 , 2005 10:06
Beiträge: 3
Plz/Ort: Berlin
ach so.. beide Kreisläufe funktionieren...! Heizung geht auch wieder...


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

AutoScout24 - HIER IST ALLES AUTO. >AutoScout24 - HIER IST ALLES AUTO.


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: