Autoforum,Auto,PKW,KFZ;Oldtimer,Youngtimer oder Sammlerobjekte

Ein Markenunabhängig Portal.Hilfe wenn das Auto kaputt oder defekt ist
Aktuelle Zeit: 24 11 , 2017 13:10

das Autoforum durchsuchen


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Polo Inspektion
BeitragVerfasst: 21 09 , 2009 11:40 
der Polo 9N muß laut Display wieder zur Inspektion. seit der Letzten mit Longlife sind 1 Jahr 9 Monate um, 25000 km gefahren, fahre meistens 10km am Stück.

- die Inspektion soll 350 Euro ohne Zusatzarbeiten kosten, ist teuer; sollte ich wirklich Longlife nehmen oder besser Normal?
- wieviel könnte die Normal Inspektion kosten?
- sollte ich zu VW gehen oder zu anderer Markenwerkstatt oder freie Werkstatt?

danke, bis dann


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Polo Inspektion
BeitragVerfasst: 21 09 , 2009 12:52 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06 10 , 2004 13:17
Beiträge: 2731
Plz/Ort: Bad Homburg
Servus,

die Rechnung zwischen Longlife oder normalen Öl ist recht einfach, da du mit dem Longlife 25 tkm fahren kannst und mit dem normalen nur 15 tkm.

D.h. sind 2 normale Ölwechsel billiger als ein Longlife?

Ich glaube nicht, wobei das Longlife Öl das teuerste an der ganzen Sache ist, da kosten 5L in der Werkstatt um die 100€!

Die Frage nach der Werkstatt spielt eine Rolle wenn du keine Garantie mehr hast, dann würde ich mir mal ein anderes Angebot machen lassen.

Übrigens ist meiner Meinung nach der hohe Preis für das LL Öl reine Geldmacherei!

Im freien Handel kaufe ich das Öl für unter 10€ pro Liter in kleinen Mengen. Die Werkstatt die das Öl in Fässern kauft gibt es zu 20€ pro Liter weiter, da stimmt doch was nicht...

Mfg

_________________
Club 300.000 (Zur Zeit einziges Mitglied)
Don't waste your time or time will waste you...
Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Polo Inspektion
BeitragVerfasst: 21 09 , 2009 13:16 
Offline
Elitedriver
Elitedriver

Registriert: 31 10 , 2002 11:36
Beiträge: 2412
Unter den Werkstätten herrscht ein reger Wettbewerb. Deshalb lohn es fast immer Angebote von mehreren Werkstätten einzuholen. Schau doch auch mal im Serviceheft nach, was bei der Inspektion denn so alles gemacht werden muss.

Bei meinen Autos sind die meisten Inspektionspunkte Sichtprüfungen. Z.B.
Flüssigkeitsstände prüfen (Kühlwasser, Scheibenwaschwasser, Bremsflüssigkeit, Hydraulikflüssigkeit und so weiter). Bremsen (Funktion und Belagstärke), Auspuff (Dichtigkeit und Aufhängung), Reifen (Zustand und Luftdruck), Beleuchtung und Scheibenwischer prüfen. Schlösser und Scharniere der Türen und Klappen schmieren und pflegen und, und, und…

Vieles davon wird im laufenden Betrieb von mir erledigt. Ich prüfe nämlich regelmäßig den Reifendruck und fülle Wasser in den Vorratsbehälter der Scheibenwaschanlage wenn es notwendig ist. Die meisten anderen Prüfpositionen kann eigentlich auch fast jeder selbst erledigen.

Ich mag aber nicht unter meine Autos kriechen und mir den Zustand des Auspuffs, der Stoßdämpfer und was sonst noch von Interesse ist ansehen. Anlässlich eines fälligen Ölwechsels reiche ich dem Monteur der preisgünstigen freien Werkstatt einen kleinen Geldschein zu, und bitte ihn, sich das Auto von unten etwas genauer anzusehen, während das Altöl aus der Ölwanne läuft.

Und alle zwei Jahre sieht sich ein Sachverständiger meine Autos ganz genau an (TÜV). Der macht mich auf Anfrage gern auf Auffälligkeiten aufmerksam, auch wenn sie nicht unbedingt etwas mit der Betriebssicherheit zu tun haben. „Die Ölwanne ist etwas verölt. Noch kein Grund zur Beanstandung, sie sollten die Sache aber im Auge behalten.“

Dinge die ich nicht selber machen kann, oder die sich nicht auf die eben beschriebenen Arten erledigen lassen – z.B. Zahnriemen – gebe ich einzeln in Auftrag. Aber nicht mehr! So kostet mich eine einfache Inspektion mit Ölwechsel weniger als eine Stunde Zeit und selten mehr als 50 Euro.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Polo Inspektion
BeitragVerfasst: 02 10 , 2009 11:40 
Ich habe mich nun informiert:
1. eine Markenwerkstatt bietet die Inspektion noch teurer als VW an, über 350 E; zudem fragte er, ist der Polo ein Zahnriemen- oder Steuergerät-Fahrzeug? was hat er gemeint, ist das wichtig??
2. dann sagte er, ein neuer Zahnriemen mache bald Sinn ab 60. tausend Kilometer, für 500 Euro! wie bitte, was soll denn der Käse??
3. eine private Werkstatt bietet die grosse Inspektion für 75 Euro an! was haltet ihr davon?

danke für eure Hilfe, bis später


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Polo Inspektion
BeitragVerfasst: 02 10 , 2009 13:06 
Offline
Elitedriver
Elitedriver

Registriert: 31 10 , 2002 11:36
Beiträge: 2412
Wenn du mit „privater Werkstatt“ einen Feierabend- oder Wochenendschrauber meinst, der ohne Rechnung arbeit, dann muss ich dir abraten. Wenn das Angebot aber von einer gewerblichen Werkstatt stammt und sich auf eine Inspektion nach Herstellervorgabe bezieht, dann ist nichts dagegen einzuwenden.

Den Zahnriemen solltest du aber im Auge behalten, wenn dein Polo damit ausgestattet ist. Je nach Motorkonstruktion (sog. Freiläufer oder nicht) können überalterte Zahnriemen zu kapitalen Motorschäden führen.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

AutoScout24 - HIER IST ALLES AUTO. >AutoScout24 - HIER IST ALLES AUTO.


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Wer ist online?

Mitglieder: Majestic-12 [Bot]


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron